Unternehmensjuristen-Kongress
2018

Home > Veranstaltungen > Unternehmensjuristen-Kongress 2018

Neue Termine:

Der exklusive Jahreskongress des BUJ zum Thema Datenschutz und Datenschutzgrundverordnung

Der Unternehmensjuristen Kongress 2019 findet vom 30.01. – 01-02.2019 in Berlin statt.
Programm und Referenten sind in der Planung. Hier finden Sie Informationen zum letzten  Unternehmensjuristen Kongress 2018.

Programm 2018

Fachgruppentreffen

Arbeitsrecht – 18.00 bis 19:30 Uhr
Banking & Finance – 01.02.2018, 12.45 bis 13.45 Uhr
Bau- und Immobilienrecht & RG Berlin/Brandenburg – 18.00 bis 20 Uhr
Compliance und Kartellrecht – 18.00 bis 20.00 Uhr
Corporate – 18.00 bis 19:30 Uhr
IP – 18.00 bis 20.00 Uhr (Hotelbar)
M&A – 18.00 bis 19:30 Uhr

18.30 – 19.00 Uhr

Ankunft der Gäste, Begrüßung & Sektempfang

Regionalgruppentreffen

Berlin/Brandenburg & Bau- und Immobilienrecht – 18.00 bis 20.00 Uhr
Ostwestfalen/Münster – 19.30 bis 20.00 Uhr
Ruhr – 17.30 bis 20.00 Uhr (Hotelbar)

Diversity

all4woman@buj – 18.00 bis 20.00 Uhr

ab 20:00 Uhr

Get-together

9:00 – 10:45 Uhr: Begrüßung durch den BUJ-Präsidenten

Götz Kaßmann, General Counsel, Schüco International KG

 

09:00 – 10:45 Uhr: Keynotes

Head of Privacy, IKS & Riskmanagement, Deutsche Lufthansa AG

Strategie zur Umsetzung der DSGVO in der Praxis – Best Practice aus Konzernsicht

 

09:35 – 10:10 Uhr

Dr. Julia Wernicke
Rechtsanwältin, Berlin-Chemie AG 

Umsetzung der DSGVO in kleinen Rechtsabteilungen

 

10:10 – 10:45 Uhr

Jan-Dierk Schaal
Senior Manager Leiter Technologie, Medien & Telekommunikation, KPMG Law
Beratungspraxis zur Umsetzung der DSGVO

10:45 – 11:15 Uhr

Kaffepause

11:15 – 13:00 Uhr: Auslegungspraxis

 

11:15 – 11:50 Uhr

Dr. Julia Victoria Pörschke
Leiterin der Stabsstelle Europa, Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Melde- und Informationspflichten bei Datenpannen – Ausblick auf die behördliche Anwendungspraxis

 

11:50 – 12:25 Uhr

Dr. Kai-Uwe Plath
LL.M., Rechtsanwalt, KNPZ Rechtsanwälte 

B2C Marketing unter der DSGVO – Grenzen erkennen, Spielräume nutzen

 

12:25 – 13:00 Uhr

Dr. Matthias Artzt
Rechtsanwalt/Syndikusanwalt, Senior Counsel/Certified Information Privacy, Professional/Europe (CIPP/E), Deutsche Bank
Auftragsdatenverarbeitung – Was sich für Unternehmen durch die DSGVO ändert

13:00 – 14:00 Uhr

Mittagpause

14:00 – 15:45 Uhr: Datentransfers und ePrivacy-Verordnung

 

14:00 – 14:35 Uhr

Dr. Friedrich Popp
Rechtsanwalt, Senior Associate, Debevoise & Plimpton LLP

Internationale Datentransfers

 

14:35 – 15:10 Uhr

Michael Neuber
Leiter Politik und Regulierung, Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

ePrivacy-Verordnung vs. EU-DSGVO

 

15:10 – 15:45 Uhr

Workshop

A: Sicherer Einsatz von Cloud-Computing im Unternehmen
B: Schritt für Schritt zur unternehmensweiten Compliance – ein datenzentrierter Ansatz für die EU-Datenschutzgrundverordnung, Informatica GmbH

15:45 – 16:15 Uhr

Kaffeepause

16:15 – 17:30 Uhr: Neue Ansätze in der DSGVO

 

16:15 – 16:50 Uhr

Frederick Richter
LL.M., Vorstand Stiftung Datenschutz

Das Recht auf Datenportabilität – Herausforderungen für Unternehmen

 

16:50 – 17:30 Uhr

Julia Wahrendorf
Senior Litigation Counsel/Syndikusrechtsanwältin, Google Germany GmbH

3 Jahre Recht auf Vergessenwerden

17:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

14:00 – 15:45 Uhr: Datentransfers und ePrivacy-Verordnung

 

14:00 – 14:35 Uhr

Dr. Friedrich Popp
Rechtsanwalt, Senior Associate, Debevoise & Plimpton LLP

Internationale Datentransfers

 

14:35 – 15:10 Uhr

Michael Neuber
Leiter Politik und Regulierung, Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

ePrivacy-Verordnung vs. EU-DSGVO

 

15:10 – 15:45 Uhr

Workshop

A: Sicherer Einsatz von Cloud-Computing im Unternehmen
B: Schritt für Schritt zur unternehmensweiten Compliance – ein datenzentrierter Ansatz für die EU-Datenschutzgrundverordnung, Informatica GmbH

15:45 – 16:15 Uhr

Kaffeepause

16:15 – 17:30 Uhr: Neue Ansätze in der DSGVO

 

16:15 – 16:50 Uhr

Frederick Richter
LL.M., Vorstand Stiftung Datenschutz

Das Recht auf Datenportabilität – Herausforderungen für Unternehmen

 

16:50 – 17:30 Uhr

Julia Wahrendorf
Senior Litigation Counsel/Syndikusrechtsanwältin, Google Germany GmbH

3 Jahre Recht auf Vergessenwerden

17:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

14:00 – 15:45 Uhr: Datentransfers und ePrivacy-Verordnung

 

14:00 – 14:35 Uhr

Dr. Friedrich Popp
Rechtsanwalt, Senior Associate, Debevoise & Plimpton LLP

Internationale Datentransfers

 

14:35 – 15:10 Uhr

Michael Neuber
Leiter Politik und Regulierung, Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

ePrivacy-Verordnung vs. EU-DSGVO

 

15:10 – 15:45 Uhr

Workshop

A: Sicherer Einsatz von Cloud-Computing im Unternehmen
B: Schritt für Schritt zur unternehmensweiten Compliance – ein datenzentrierter Ansatz für die EU-Datenschutzgrundverordnung, Informatica GmbH

15:45 – 16:15 Uhr

Kaffeepause

16:15 – 17:30 Uhr: Neue Ansätze in der DSGVO

 

16:15 – 16:50 Uhr

Frederick Richter
LL.M., Vorstand Stiftung Datenschutz

Das Recht auf Datenportabilität – Herausforderungen für Unternehmen

 

16:50 – 17:30 Uhr

Julia Wahrendorf
Senior Litigation Counsel/Syndikusrechtsanwältin, Google Germany GmbH

3 Jahre Recht auf Vergessenwerden

17:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

14:00 – 15:45 Uhr: Datentransfers und ePrivacy-Verordnung

 

14:00 – 14:35 Uhr

Dr. Friedrich Popp
Rechtsanwalt, Senior Associate, Debevoise & Plimpton LLP

Internationale Datentransfers

 

14:35 – 15:10 Uhr

Michael Neuber
Leiter Politik und Regulierung, Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

ePrivacy-Verordnung vs. EU-DSGVO

 

15:10 – 15:45 Uhr

Workshop

A: Sicherer Einsatz von Cloud-Computing im Unternehmen
B: Schritt für Schritt zur unternehmensweiten Compliance – ein datenzentrierter Ansatz für die EU-Datenschutzgrundverordnung, Informatica GmbH

15:45 – 16:15 Uhr

Kaffeepause

16:15 – 17:30 Uhr: Neue Ansätze in der DSGVO

 

16:15 – 16:50 Uhr

Frederick Richter
LL.M., Vorstand Stiftung Datenschutz

Das Recht auf Datenportabilität – Herausforderungen für Unternehmen

 

16:50 – 17:30 Uhr

Julia Wahrendorf
Senior Litigation Counsel/Syndikusrechtsanwältin, Google Germany GmbH

3 Jahre Recht auf Vergessenwerden

17:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

14:00 – 15:45 Uhr: Datentransfers und ePrivacy-Verordnung

 

14:00 – 14:35 Uhr

Dr. Friedrich Popp
Rechtsanwalt, Senior Associate, Debevoise & Plimpton LLP

Internationale Datentransfers

 

14:35 – 15:10 Uhr

Michael Neuber
Leiter Politik und Regulierung, Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

ePrivacy-Verordnung vs. EU-DSGVO

 

15:10 – 15:45 Uhr

Workshop

A: Sicherer Einsatz von Cloud-Computing im Unternehmen
B: Schritt für Schritt zur unternehmensweiten Compliance – ein datenzentrierter Ansatz für die EU-Datenschutzgrundverordnung, Informatica GmbH

15:45 – 16:15 Uhr

Kaffeepause

16:15 – 17:30 Uhr: Neue Ansätze in der DSGVO

 

16:15 – 16:50 Uhr

Frederick Richter
LL.M., Vorstand Stiftung Datenschutz

Das Recht auf Datenportabilität – Herausforderungen für Unternehmen

 

16:50 – 17:30 Uhr

Julia Wahrendorf
Senior Litigation Counsel/Syndikusrechtsanwältin, Google Germany GmbH

3 Jahre Recht auf Vergessenwerden

17:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsmanagement:
Andrea Dreger
Leitung Veranstaltungsmanagement
Telefon: +49 (0)69 2475 463-56
Fax: +49 (0)69 2475 463-65
E-Mail senden

 

Ausstellung & Sponsoring:
Katrin Kortmann
Sales Director
Telefon: +49 (0)6174 2553-78
Fax: +49 (0)6174 2553-79
E-Mail senden

Referenten

Barbara Baurichter

Barbara Baurichter ist Rechtsanwältin und Syndikusanwältin und seit 2011 Leiterin der Personal- und Rechtsabteilung der Aviation Fuel Services GmbH. Nach ihrem juristischen Studium an den Universitäten Hamburg und Heidelberg war sie zunächst im Bereich Ausfuhrbürgschaften bei Pricewaterhouse Coopers tätig. Im Anschluss daran arbeitete sie als selbstständige Rechtsanwältin mit dem Schwerpunkt im Arbeits- und Sozialrecht, bevor sie zur Deutschen Lufthansa AG wechselte . Dort war sie in verschiedenen Personalfunktionen für betriebsverfassungsrechtliche Themen und Personalmanagement in den Bereichen Bord und Boden verantwortlich.

Michael Becker

Michael Becker ist in München zugelassener Rechtsanwalt und Managing Director bei CONSILIO. Er unterstützt führende, internationale Finanz- und Industrieunternehmen sowie Anwaltskanzleien bei der Planung und dem Management von E-Discovery, Computer-Forensik und Managed Review Projekten. Michael Becker ist mit der Planung und dem Management bei elektronischen Auswertungsprozessen in Kartellrechts-, Betrugs-, Compliance und Korruptionsverfahren, Litigation, Arbitration und internen Untersuchungen betraut. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den unterschiedlichen internationalen datenschutzrechtlichen Bestimmungen und des Legal Process Outsourcing. Herr Becker hat u.a. an der bislang umfangreichsten E-Discovery- Untersuchung gearbeitet, bei der über 82 Millionen Dokumente von bis zu 1000 Gutachtern gleichzeitig gesichtet wurden. Michael Becker ist mehrsprachig und hat eine Vielzahl von Projekten weltweit durchgeführt.

Stephanie Becker

Stephanie Becker ist Rechtsanwältin und Syndikusrechtsanwältin. Seit Juli 2014 ist sie als Legal Counsel in der Rechtsabteilung der Viridium Gruppe (ehemals Heidelberger Leben Gruppe) mit den Schwerpunkten Wirtschaftsrecht, IT-Recht und Versicherungsrecht tätig. Im November 2017 hat sie ihren Master (LL.M.) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster in Mergers & Acquisitions erfolgreich abgeschlossen. Aktuell absolviert sie ihren Fachanwaltslehrgang in Handels-und Gesellschaftsrecht. Stephanie Becker spricht fließend Englisch und Spanisch. Seit September 2017 engagiert sie sich aktiv als Mitglied im Kernteam der neu gegründeten Gruppe all4women@buj.

Dr. Sebastian Biedenkopf

Seit September 2013 leitet Dr. Biedenkopf den weltweiten Rechtsbereich der BOSCH-Gruppe. Von 2008 bis 2012 arbeitete er in verschiedenen Funktionen bei der Conergy AG, Hamburg, zuletzt als CFO und Interims-CEO. Zuvor war er drei Jahre General Counsel und Chief Compliance Officer bei der maxingvest ag (zuvor Tchibo Holding AG), Hamburg, tätig. Dr. Biedenkopf begann seine juristische Laufbahn als Rechtsanwalt. Nach vier Jahren in Düsseldorf und Washington, D.C., trat er Ende 1998 in die Konzernrechtsabteilung der Bertelsmann AG, Gütersloh, ein. Dort war er anfangs zuständig für das Kartell- und Medienrecht, bis er 2001 für drei Jahre als General Counsel der Bertelsmann Inc. nach New York entsandt wurde. Dr. Sebastian Biedenkopf ist Mitglied verschiedener Aufsichtsräte, u.a. der DELTON AG, Bad Homburg, und der EUROKAI GmbH & Co. KGaA, Hamburg, wo er auch den Prüfungsausschuss leitet.

Dr. Tobias Bomsdorf

Dr. Tobias Bomsdorf ist Rechtsanwalt und Partner bei CMS Hasche Sigle in Frankfurt am Main. In dieser Funktion verantwortet er die Fachbereiche Commercial und Dispute Resolution, welche er dort seit 2003 erfolgreich aufgebaut hat. Sein Fokus liegt auf der umfassenden zivil- und handelsrechtlichen Beratung, insbesondere von Familiengesellschaften sowie mittelständischen Unternehmen des Handels, bei der Vertragsgestaltung im Einkauf und Absatz sowie bei Gewährleistungs- und Produkthaftungsfällen, einschließlich der zugehörigen Prozessführung vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten. Weitere Schwerpunkte seiner anwaltlichen Tätigkeit sind insbesondere das Produktsicherheits- sowie Arzneimittelhaftungsrecht. Tobias Bomsdorf ist regelmäßiger Referent bei unterschiedlichen namhaften Industrieverbänden, Industrie- und Handelskammern, Universitäten. Im JUVE-Handbuch (2017) wurde er als „häufig empfohlener Anwalt“ erwähnt, dem es „gelang, einen nachhaltigen Eindruck am Markt zu hinterlassen“ (2012); in der Studie „kanzleimonitor.de“ wurde er 2017 und 2018 mehrfach für die Bereiche Produkthaftung und Vertragsrecht genannt.

Wolfgang Bosbach

Wolfgang Bosbach ist einer der bekanntesten und in der Bevölkerung anerkanntesten Unionspolitiker. Seit 1972 ist der Rechtsanwalt Mitglied der CDU. Von 1994 bis 2017 ist er Mitglied des Bundestages und verteidigt in dieser Zeit fünf Mal sein Direktmandat. Von 2000 bis 2009 ist Wolfgang Bosbach stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für das Ressort Innen- und Rechtspolitik und von 2009 bis 2015 ist er Vorsitzender des Innenausschusses des Bundestages. Sein Anliegen war es dabei stets, innere Sicherheit für die Gemeinschaft und Bürgerrechte für den Einzelnen in Einklang zu bringen. Bei der Bundestagswahl 2017 verzichtet Wolfgang Bosbach auf eine erneute Kandidatur.

Prof. Dr. Stephan Breidenbach

Prof. Dr. Stephan Breidenbach arbeitet als Hochschullehrer, Mediator und Unternehmer. Erist Professor für Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht und internationales Wirtschaftsrecht an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und Honorarprofessor für Mediation, insbesondere Wirtschaftsmediation, an der Juristischen Fakultät der Universität Wien. Seit über 15 Jahren entwickelt er Technologien zur Unterstützung der inhaltlichen Arbeit von Juristen, u.a. in seinem Unternehmen knowledgeTools International. Insbesondere entwickelt er Vertragsgeneratoren, Schriftsatzgeneratoren und Wissensmanagementsysteme für Großverfahren (u.a. Toll Collect) und Gesetzgebung (BMJV, BMAS). Bereits 2009 prägte er den Begriff industrielle Rechtsdienstleistungen.

Susanne Dehmel

Susanne Dehmel ist seit Oktober 2014 Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortet dort die Themen Vertrauen & Sicherheit. Bereits seit 2010 leitet sie den Bereich Datenschutz. Für den BitKom e.V. ist Susanne Dehmel als stellvertretende Vorsitzende des Vereins Selbstregulierung Informationswirtschaft e.V. (SRIW) sowie bei Deutschland sicher im Netz e.V. aktiv. Susanne Dehmel ist Rechtsanwältin und absolvierte ihr Studium in Passau, Freiburg und Cardiff. Bevor sie beim BitKom e.V. den Bereich Datenschutz übernahm, verantwortete sie von 2002-2009 die Bereiche Urheberrecht und gewerblicher Rechtsschutz. Wichtiger Teil ihrer Arbeit ist die Förderung von Vertrauen und Sicherheit in der digitalen Welt und insbesondere die praxisgerechte Weiterentwicklung des Datenschutzes in der Informationsgesellschaft.

David Deutsch

David Deutsch ist seit 2016 als Legal Counsel in der Konzernrechtsabteilung der HOCHTIEF Aktiengesellschaft tätig. Er berät dort u.a. in den Bereichen Gesellschaftsrecht, Bank- und Finanzierungsrecht sowie allgemeines Wirtschaftsrecht. Darüber hinaus befasst er sich mit den Themen Legal Operations und Digitalisierung im Rechtsbereich und verantwortet ein Projekt zur konzernweiten Einführung eines Legal Spend Management Systems. Zuvor war David Deutsch sechs Jahre lang als Syndikus im Lufthansa Konzern tätig, zunächst in der Rechtsabteilung der DELVAG Luftfahrtversicherungs-AG, seit 2012 dann im Bereich Corporate Governance der Deutschen Lufthansa AG.

Andreas Dietzel

Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Regensburg wurde Andreas Dietzel 1988 als Rechtsanwalt in München zugelassen. Andreas Dietzel arbeitete mehrere Jahre als Syndikus in einem internationalen Mineralölkonzern sowie als Senior Counsel für eine internationale Wirtschaftsprüfergesellschaft. Darüber hinaus war er u.a. zuständig für allgemeine Geschäftsbedingungen und interne Vertriebs- und Einkaufsverträge in der Rechtsabteilung der Siemens AG. Heute ist er Leiter der Siemens Real Estate Rechtsabteilung und Syndikus der Siemens AG (München), wo die weltweite Rechtsberatung von Siemens Real Estate und Global Shared Services in seinen Zuständigkeitsbereich fallen. Andreas Dietzel ist Leiter der Fachgruppe „Berufsrecht“ im Bundesverband der Unternehmensjuristen e.V.

Dr. Jan Eckert

Herr Dr. Eckert begann seine berufliche Laufbahn 1999 im Düsseldorfer Büro der Kanzlei Hengeler Mueller. Nachdem er zwischen 2001 und 2003 als Rechtsleiter eines IT Start Ups tätig war, wechselte er zur Bayer AG nach Leverkusen. Dort trug er in der zentralen Rechtsabteilung zunächst die Verantwortung für M&A , bevor er als Assistent des Finanzvorstandes in den Vorstandsstab eintrat. Im Jahr 2008 übernahm er die Aufgaben des Leiters Recht und Compliance in der Münchener KraussMaffei AG. 2012 wechselte er als General Counsel zur ZF Friedrichshafen AG. Diese berief ihn im Juli 2017 zusätzlich zum Chief Compliance Officer.

Nicolaus Ehinger

Nicolaus Ehinger begann seine berufliche Laufbahn bei Freshfields Bruckhaus Deringer (2001 bis 2006) mit den Schwerpunkten Gesellschaftsrecht und M&A und war anschließend fünf Jahre lang Partner einer Corporate Boutique in Berlin. Seit 2012 ist er in der Rechtsabteilung von OSRAM tätig, seit 2016 als Leiter des Bereiches, der weltweit alle rechtlichen Themen betreffend M&A, Gesellschaftsrecht, gewerbliche Schutzrechte, Kartell- und Finanzrecht verantwortet.

Dr. Juergen Erbeldinger

Dr. Juerger Erbeldinger, Diplom-Volkswirt und Mathematiker, ist CEO der ESCRIBA AG in Berlin. Vor 15 Jahren hat er als Pionier für Dokumentenautomatisierung und -management die erste Version der ESCRIBA-Software auf den Markt gebracht. Mit kontinuierlicher Innovation und Praxisorientierung konnten er und sein Team eine große Anzahl von DAX-/MDAX- und mittelständischen Unternehmen als Kunden gewinnen. Passend zu ESCRIBA gilt das weitere Interesse von Dr. Erbeldinger insbesondere Methoden der erfolgreichen Digitalisierung, agilen Managementmethoden und dem Design Thinking, über das er gemeinsam mit Thomas Ramge 2013 das Buch „Durch die Decke denken“ verfasst hat.

Dr. Frank Forster

Dr. Frank Forster hat Rechtswissenschaften an den Universitäten Passau und Lausanne studiert und nach dem Referendariat in München an der Universität Augsburg promoviert. Er arbeitete mehrere Jahre als Rechtsanwalt in einer deutschen Großkanzlei in Köln und Düsseldorf. 2008 wechselte er zur AURELIUS. Heute ist er General Counsel und Chief Compliance Officer der AURELIUS Gruppe.

Dr. Ferdinand Fromholzer

Dr. Ferdinand Fromholzer ist Rechtsanwalt und Partner im Münchner Büro von Gibson, Dunn & Crutcher. Er ist Partner-in-Charge des Münchner Büros und Mitglied der Corporate Group der Kanzlei. Dr. Ferdinand Fromholzer berät umfassend im Bereich des Gesellschafts- und Kapitalmarktrechts, zum Beispiel zu Fragen der Vorstands- und Aufsichtsratstätigkeit, bei Hauptversammlungen, Compliance Management Systemen, Strukturmaßnahmen, Fragen der Ad-hoc-Publizität und M&A-Transaktionen. Darüber hinaus begleitet er regelmäßig Compliance-Untersuchungen, insbesondere mit Blick auf die Verantwortung von Vorständen und Aufsichtsräten.

Dr. Peter Gladbach

Dr. Peter Gladbach ist Rechtsanwalt, Syndikus und Datenschutzbeauftragter der AUDI AG. Im Zentralen Rechtsservice der AUDI AG verantwortet er die datenrechtliche Beratung zu digitalen Produkten und Services sowie zum Kartellrecht. Zuvor oblag ihm u.a. die Leitung der Bereiche Recht, Compliance & Datenschutz zweier Audi Beteiligungsgesellschaften. Nach fünf Jahren als Lehrbeauftragter für Wirtschaftsprivatrecht an der Technischen Hochschule Ingolstadt ist er seit 2009 Dozent an der Frankfurt School of Finance & Management. Ferner ist er Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift „Recht Automobil Wirtschaft“.

Dr. Alexander Gommlich
Michael Grötsch

Michael Grötsch ist Vorstand der Circle Unlimited AG, dem Lösungsspezialisten für Dokumenten-, Vertrags- und Lizenzmanagement im SAP- und Microsoft-Umfeld. Bereits seit mehr als 25 Jahren beschäftigt er sich mit Fragen rund um die Optimierung von betriebswirtschaftlichen Prozessen – insbesondere mit SAP-Bezug. Er besetzte zuvor selbst Fach- und Leitungsfunktionen in der IT und Organisation großer Konzerne. Zudem agierte Michael Grötsch langjährig als Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Wedel zum Thema „Betriebswirtschaftiche ERP-Systeme mit Schwerpunkt der integrativen Ausgestaltung von SAP in der Praxis” und ist Autor zahlreicher Beiträge für die Fach- und Wirtschaftspresse (u.a. E3, S@PPORT, BME).

Dr. Dieter Haag Molkenteller

Herr Dieter Haag Molkenteller arbeitete von 1988 bis 1992 als Syndikus der Lurgi AG in Frankfurt und war von 1992 bis 1998 für die Treuhandanstalt /BVS in Berlin tätig und zuständig für Energiewirtschaft und Bergbau. Er begann 1998 bei der Metro Group in Düsseldorf als Leiter des Bereichs Recht & Projekte der Metro AG und wurde 2002 zum Generalbevollmächtigten ernannt. 2005 wurde er Geschäftsführer Immobilien der Metro Group Asset Management und zuständig für das Portfolio- und Assetmanagement aller Immobilien der Metro Group im In- und Ausland. Seit 2012 war Dieter Haag Molkenteller General Counsel und Chief Compliance Officer der Metro Group. Im Juli 2017 wurde Dieter Haag Molkenteller Vorstandsmitglied der CECONOMY AG.

Dr. Arnd Haller

Dr. Arnd Haller leitet seit 2005 die Rechtsabteilung der Google Germany GmbH. Er ist zuständig für die rechtlichen Belange von Google in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Skandinavien und Benelux. Er ist Mitglied der Geschäftsleitung. Dr. Haller ist zugelassener Rechtsanwalt und Syndikusrechtsanwalt. Er hat mehrere Jahre in der internationalen Kanzlei Taylor Wessing in Hamburg Mandanten aus den Bereichen Medien, IT und Internet beraten. Er studierte Rechtswissenschaft in Würzburg, Münster, Hamburg und Granada (Spanien) und promovierte an der Jur. Fakultät der Universität in Münster. Forschungsaufenthalt in Buenos Aires (Argentinien). Referendariat beim Oberlandesgericht Lübeck mit Stationen in Lübeck und Hamburg sowie bei der Deutschen Botschaft in La Paz (Bolivien) und dem Rat der Europäischen Union in New York (USA).

Dr. Wolf Harlfinger

Dr. Wolf Harlfinger ist Rechtsanwalt und Vorstandsvorsitzender einer bulgarischen Aktiengesellschaft. In seinen ersten sieben Berufsjahren arbeitete er als Rechtsanwalt im Bereich Corporate bei Freshfields Bruckhaus Deringer in Köln. Im Jahr 2012 wechselte er als Syndikus zur Quarzwerke Gruppe, einem inhabergeführten Rohstoffunternehmen in Frechen. Dort verantwortete er die Akquisition der bulgarischen Kaolin EAD. Seit 2013 ist er deren Vorstandsvorsitzender und wohnt und arbeitet in Sofia. Die Kaolin EAD verfügt in Bulgarien, Serbien und der Ukraine über zwölf Werke und entsprechende Rohstofflagerstätten. Die Gesellschaft beschäftigt in den drei Ländern insgesamt 1.500 Mitarbeiter. Dr. Harlfinger hat umfangreiche Erfahrungen mit den Besonderheiten des Geschäftslebens auf dem Balkan und der Integration einer ausländischen Unternehmensgruppe in einen deutschen Konzern gesammelt.

Dr. Simon Haug

Justiziar der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, daneben als Rechtsanwalt in eigener Kanzlei in Frankfurt a.M. und als Gastreferent an der FH Aschaffenburg tätig. Studium an den Universitäten Bayreuth, Lausanne und München. Promotion zu einem lauterkeitsrechtlichen Thema an der Universität Konstanz. Referendariat in Lübeck, Hamburg, München und Frankfurt. Schwerpunkte liegen auf dem Äußerungs- und Urheberrecht, dem gewerblichen Rechtsschutz und dem Datenschutzrecht.

Dr. Peter Hennke

Dr. Peter Hennke ist seit 2004 bei Fresenius Medical Care, dem weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit chronischem Nierenversagen tätig und verantwortet dort als Senior Vice President den Bereich Corporate, Regulatory & Litigation der Rechtsabteilung. Seit 2013 leitet er die Fachgruppe Corporate des BUJ. Herr Dr. Hennke studierte Rechtswissenschaften an der Universität in Augsburg und legte dort auch sein Zweites Juristisches Staatsexamen ab. Begleitend zu seinem Referendariat war er zunächst für eine mittelständische Rechtsanwaltskanzlei tätig, bevor er nach einer Zwischenstation in der Rechtsabteilung der Bausparkasse Schwäbisch Hall im Jahr 2000 zur Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG wechselte. Berufsbegleitend promovierte er auf dem Gebiet des Aktienrechts und erwarb er den Titel des Fachanwalts für Steuerrecht. Sein beruflicher Werdegang wurde durch Aufenthalte an der INSEAD Business School, Fontainebleau, sowie an der Harvard Business School, Boston, und an der St. Galler Business School abgerundet.

Dr. Timo Hermesmeier

RA Dr. Timo Hermesmeier ist seit 2007 für das Office of General Counsel / Risk Management der PwC GmbH WPG sowie seit 2015 für die PwC Legal AG tätig. Seine beruflichen Schwerpunkte sind das Gesellschafts- und Insolvenzrecht an der Schnittstelle zum Bilanzrecht sowie das Berufsrecht der Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer. Er kommentiert in den „Sonderbilanzen“ sowie im Wirtschaftsprüferhandbuch („WP-Handbuch“) und veröffentlicht regelmäßig einschlägige Fachbeiträge. Er ist u.a. Mitglied des Vorstands der RAK Frankfurt, der 6. Satzungsversammlung bei der BRAK sowie des BUJ-Gesamtvorstands.

Dr. Verena Hoene

Dr. Verena Hoene, LL.M. ist Partnerin der Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek in Köln. Sie berät seit Jahren in Fragen des Presse- und Medienrechts sowie im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes. Dabei unterstützt sie Unternehmen in der Umsetzung ihrer Vertriebsprojekte einschließlich der Wahrung ihrer Unternehmenspersönlichkeitsrechte. Dr. Verena Hoene studierte Rechtswissenschaften an der Universität Trier, wo sie auch promoviert wurde. Ihr LL.M.-Programm absolvierte sie an der University of Washington.

Martin W. Huff

Martin W. Huff ist Rechtsanwalt in der Kanzlei Legerlotz Laschet Rechtsanwälte LLR und Geschäftsführer der Rechtsanwaltskammer Köln. Als für die Zulassung zur Anwaltschaft zuständiger Geschäftsführer der RAK Köln und als Sprecher des Ausschusses Syndikusanwälte im Kölner Anwaltverein befasst er sich seit Jahren intensiv mit der Stellung der Syndikusanwälte und hat dazu auch umfangreich publiziert. Er führt zudem zahlreiche Verfahren vor den Sozialgerichten rund um das Befreiungsrecht von Freiberuflern. Huff war lange Jahre Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Chefredakteur der Neuen Juristischen Wochenschrift und Pressesprecher im Hessischen Justizministerium.

Dr. Ole Jani

Ole Jani ist spezialisiert auf die Beratung von Unternehmen und Verbänden der digitalen Wirtschaft. Über hervorragende Expertise verfügt er im Zusammenhang mit der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle in den digitalen Medien. Schwerpunkte seiner Beratung bilden das Urheberrecht, Datenschutzrecht sowie Rechtsfragen des E-Commerce. Ole Jani ist sehr erfahren in der IT- und IP-rechtlichen Beratung im Rahmen von M&A-Transaktionen sowie der IT- und IP-rechtlichen Beratung von Start-ups und ihren Investoren.

Verena Kappel

Frau Verena Kappel, Jahrgang 1974, absolvierte ihr Jurastudium sowie ihr Referendariat in Saarbrücken sowie Kopenhagen, Dänemark. Seit 2003 ist sie zugelassene Rechtsanwältin und seit 2006 Fachanwältin für Arbeitsrecht. Frau Kappel war seit 2003 als Rechtsanwältin zuletzt in der Kanzlei SCHULTE RIESENKAMPFF in Frankfurt tätig. Vor Ihrem Einstieg bei der Hays AG im Jahr 2013 war sie in der Rechtsabteilung von American Express beschäftigt. Bei Hays arbeitet sie als Senior Legal Counsel in der Rechtsabteilung. Sie ist dort zentrale Ansprechpartnerin für den Vertrieb zur Sicherung der Selbstständigkeit unserer eingesetzten Subunternehmer, Schnittstelle zu Public Policy und Single Point of Contact für das Thema Statusfeststellungsverfahren.

Prof. Dieter Kempf

Dieter Kempf wurde in München geboren. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre arbeitete er bei Arthur & Young, heute Ernst & Young. Anschließend stieg er 1991 bei der DATEV eG in Nürnberg als Mitglied des Vorstands ein und ab 1992 war er stellvertretender Vorsitzender des Vorstands, ab 1996 Vorstandsvorsitzender. Unter Herrn Kempf hat sich die Datev von einer deutschlandweit tätigen Organisation zu einem der größten IT-Dienstleister in Europa entwickelt. Dieter Kempf führte von 2011 bis 2015 als Präsident den BDI-Mitgliedsverband Bitkom (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien). In dieser Zeit war er auch Vizepräsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI). Zum 1. Januar 2017 wurde Dieter Kempf einstimmig zum Präsidenten des BDI gewählt. Herr Kempf engagiert sich in verschiedenen Aufsichtsräten und Beiräten. Er ist Honorarprofessor an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Dr. Barbara Kirchberg-Lennartz

Nach einem Studium der Betriebswirtschaftslehre und anschließender Promotion begann sie 1989 ihre berufliche Laufbahn im Lufthansa- Konzern. Nach Tätigkeiten in der Internen Revision und im Controlling setzte sie ihren Weg im Geschäftsfeld Informationstechnologie fort. Sie übernahm dort Führungsfunktionen im Vertrieb, der Produktion, im HR-Management und als Geschäftsführerin einer Tochtergesellschaft. Seit Anfang 2008 ist Dr. Barbara Kirchberg-Lennartz hauptamtlich Datenschutzbeauftragte für den Lufthansa-Konzern. Sie ist für 50 Konzerngesellschaften als Datenschutzbeauftragte bestellt und steuert die konzernübergreifende Datenschutzorganisation. Zu ihrem Verantwortungsbereich gehört seit 2013 auch das Risikomanagement des LH-Konzerns.

Dr. Christoph Klahold

Herr Dr. Christoph Klahold ist Chief Compliance Officer von ThyssenKrupp. Er hat das ThyssenKrupp Compliance Programm maßgeblich mitgestaltet und verfügt über langjährige Erfahrung bei der Gestaltung und Umsetzung von Compliance Programmen in einem global aktiven DAX-30 Konzern. Er hat zum Thema Compliance und Corporate Governance publiziert sowie diverse Vorträge gehalten. Er leitet die Fachgruppe Compliance beim Bund der Unternehmensjuristen, ist Verwaltungsratsmitglied beim DICO (Deutsches Institut für Compliance e.V.) und Mitglied im Wettbewerbsausschuss des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI). Im Jahr 2014 war er beim jährlichen Award des Global Competition Review (GCR) für den „Corporate Counsel of the Year“ nominiert.

Angelika Knop

Angelika Knop ist freie Journalistin mit den Schwerpunkten Recht, Medien und Wirtschaft in München. Sie moderiert Kongresse, Podien und Veranstaltungen. Außerdem lehrt sie Journalismus und Medienrecht bei Akademien, Verbänden und Unternehmen. Ihre Ausbildung hat sie an der Deutschen Journalistenschule absolviert, das Journalistik-Studium in München und Norwich/UK. Anschließend war sie mehrere Jahre Reporterin, Redakteurin und Moderatorin für Radio und TV. Für den unternehmensjurist schreibt sie seit 2011.

Prof. Dr. Peter Körner

Peter Körner ist seit über 28 Jahren in namhaften Unternehmen und Beratungen tätig. Er verantwortete in seiner Tätigkeit bei der Deutschen Telekom u.a. den Bereich Personal und Recht der T-Mobile Deutschland und leitete zahlreiche anspruchsvolle Transformationsprojekte in global tätigen US-Technologiekonzernen. Herr Prof. Dr. Körner ist seit mehreren Jahren an der Hochschule für Ökonomie und Management in Frankfurt als Professor der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Turnaround Management sowie Artificial Intelligence tätig.

Matthias Kossin

Herr Matthias Kossin, Jahrgang 1975, hat an der WWU Münster und der University of Auckland Betriebswirtschaftslehre studiert. Er ist seit 2006 für HAYS tätig und war zunächst im Rahmen diverser Vertriebspositionen für die Besetzung von Projekten mit selbstständigen Spezialisten verantwortlich. Seit 2013 entwickelt Herr Kossin aktiv Prozesse und Organisationsmaßnahmen innerhalb der Hays-Gesellschaften, u. a. zur rechtskonformen Ausgestaltung der Projektabwicklung mit selbstständigen Subunternehmern. Sein Team Compliant Sourcing steht im intensiven Austausch mit den relevanten Ansprechpartnern auf Auftraggeber- und Auftragnehmerseite und berät zu den Gestaltungsoptionen von Compliance-Maßnahmen bei Unternehmen, die selbstständige Projektmitarbeiter einsetzen. Herr Kossin ist Prince2 Practitioner und zertifizierter Compliance Officer (TÜV).

Julia Lorenz

Julia Lorenz ist seit  Juli 2017 als Legal Counsel in der Konzernrechtsabteilung der Holtzbrinck Publishing Group tätig. Dort berät sie in den Bereichen Intellectual Property, IT-Recht sowie Datenschutzrecht. Zuvor war sie Mitglied des Legal Teams der Star Alliance Services GmbH. Ihre Karriere begann Julia Lorenz im Legal Department eines amerikanischen Unternehmens der Modebranche sowie als Justiziarin eines international tätigen Unternehmens.

Jonathan Marsh

Jonathan Marsh has served as International General Counsel of Total’s Marketing Services Division since 2015 supervising a team of over 60 lawyers worldwide. Previously Mr. Marsh led the M&A and Finance Division at Total’s Group Legal Department from 2002 and served as its Group U.S. Counsel from 1998.  He was an associate at Willkie Farr & Gallagher in New York from 1990. Mr. Marsh is President of the European Company Lawyers Association (ECLA) and Director and Vice President International Affairs of the French Corporate Counsel Association (AFJE).  He also serves on the French M&A Association’s Management Committee (ARFA). A member of the New York Bar since 1990, Mr. Marsh holds a Juris Doctor in law and a Bachelor of Arts in international relations and economics from UW-Madison and served in the 65th annual session on geopolitics at the French Institut des Hautes Etudes de Défense Nationale.

Aneta Martiskova

Aneta Martiskova has been working in Glencore Agriculture Czech as General Counsel for 5 years. She is responsible for Legal, Compliance, Human Resources Department and Public Affairs. As General Counsel she is working with many international law firms within the Czech Republic. She is also in charge of litigations, corporate law, labour law, M&A, intellectual property. Aneta was chosen by the law magazine as one of the most successfull general counsel within the Czech Republic in 2017 as she is a member of the board of Czech company lawyers association (Unie podnikovych pravniku). She is a member of the board of Czech chamber of commerce. She is also core member of HR Committee at American Chamber of Commerce in Czech Republic. Aneta is part of Business Professional Woman Association, helping young ladies to start their career. Aneta has the Master degree in law at the Czech university. As part of the multinational company, she also participated in different legal academies such as University of litigation in London, GAFTA commodity trading rules and Compliance international programme of Glencore.

Dr. Richard Mayer-Uellner

Dr. Richard Mayer-Uellner ist Partner bei CMS Hasche Sigle und auf Public und Private M&A sowie Aktien- und Kapitalmarktrecht spezialisiert. Schwerpunkte sind öffentliche Übernahmen, aber auch sonstige nationale und grenzüberschreitende Transaktionen. Er berät fortlaufend zu Fragen der Corporate Governance und kapitalmarktrechtlichen Compliance sowie im Konzernrecht. Zu seinen Mandanten zählen börsennotierte und nicht börsennotierte Aktiengesellschaften ebenso wie deren Organe, Aktionäre und Investoren. Richard Mayer-Uellner ist seit 2010 bei CMS, von 2006 bis 2010 war er bei einer anderen internationalen Wirtschaftskanzlei tätig.

Dr. Manuel Meder

Herr Dr. Manuel Meder ist Gründer und Co-CEO von BusyLamp, einem auf web-basierte Lösungen für Rechtsabteilungen spezialisierten Softwarehaus. Zuvor war Herr Meder als Rechtsanwalt bei Allen & Overy im Bereich Corporate/M&A tätig. Er promovierte im Gebiet der rechtsvergleichenden Corporate Governance an den Universitäten in Frankfurt am Main und Berkeley/USA.

Dr. Cornelia Nett

Dr. Cornelia Nett ist General Counsel von TARGO Commercial Finance, dem Firmenkundenbereich der Crédit Mutuel-Gruppe in Deutschland, der bis Juli 2016 zu GE Capital Germany gehörte. Nach ihrem Beginn bei GE im Jahr 2006 war sie zunächst als Senior Counsel im Bereich Factoring & Leveraged Finance tätig und leitete seit 2010 die Rechtsabteilung von GE Capital Germany. Ihren beruflichen Werdegang begann sie im Jahr 2000 bei Shearman & Sterling LLP in Frankfurt und London, wo sie Banken, Finanzdienstleistungsinstitute und Unternehmen in Akquisitionsfinanzierungen, Forderungs- und Unternehmensfinanzierungen sowie im Kapitalmarktrecht beriet.

Brit Neuburger

Seit 2017 ist Brit Neuburger General Counsel der Wittur Group. Das von Private Equity gehaltene Aufzugsunternehmen, das in seiner 50-jährigen Firmengeschichte zuvor keinen Inhouse-Juristen hatte, holte sie an Bord, um den Legal- und Compliance-Bereich global aufzubauen. Zu Beginn ihrer beruflichen Karriere war Brit Neuburger vier Jahre M+A und Corporate Anwältin bei Linklaters in München, London und Frankfurt. 2009 wechselte sie in die Konzernzentrale der Linde Group und war dort über acht Jahre in verschiedenen Positionen und Rechtsgebieten tätig. Als Leiterin der Practice Group Procurement war sie zuletzt Kopf des globalen Standardisierungsprojekts, für dessen Innovationskraft Linde 2016 mit dem Juve Award „Inhouse Team des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Brit Neuburger studierte in Freiburg, Oxford und New York und ist in Deutschland und New York als Rechtsanwältin zugelassen.

Mathias Oberndörfer

Mathias Oberndörfer ist spezialisiert auf die rechtliche Beratung von Unternehmen und öffentlicher Hand im Rahmen von Kooperationen, Outsourcings, Umstrukturierungen sowie Beschaffungsprozessen. Sein Fokus liegt auf den Branchen Verteidigung und Sicherheit, öffentlicher Sektor und Gesundheitswirtschaft. Als Geschäftsführer treibt er die konsequente Ausrichtung von KPMG Law als multidisziplinäre Praxis voran, die im Verbund mit der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft den Kunden ganzheitliche Lösungen aus einer Hand anbieten kann. In der Entwicklung von innovativen Kundenlösungen unterstützt durch Legal Technology liegt ein weiterer Schwerpunkt von KPMG Law.

Dr. Manfred Rack

Seine Arbeitsschwerpunkte liegen im Compliance- und Risikomanagement. Er ist Herausgeber des EDV-gestützten Compliance-Management-Systems „Recht im Betrieb“: Umwelt- und arbeitsschutzrechtliche Betriebsorganisation, Bank- und Kapitalmarktrecht, Pflichtenmanagement für Vorstand, Geschäftsführer und Aufsichtsrat. Er ist Jury-Mitglied des deutschen Compliance Preis, Beirat im Compliance Berater und Verfasser von regelmäßigen Beiträgen zur Risikoanalyse sowie zum Compliance Management.

Dr. Hans-Konrad Ress

Herr Dr. Ress ist seit Januar 2017 Chefsyndikus der Allianz in München. In dieser Position koordiniert er die Rechtsfunktion im Konzern und berät Vorstand und Aufsichtsrat der Allianz SE in rechtlichen Grundsatzfragen. Er befasst sich außerdem mit aufsichtsrechtlichen Fragestellungen sowie der Umsetzung des neuen Aufsichtsregimes für die Versicherungswirtschaft (Solvency II) und begleitet strategische Themen des Konzerns von rechtlicher Seite. In der Zeit von März 2002 bis Dezember 2016 arbeitete Herr Dr. Ress bereits in der Konzern-Rechtsabteilung der Allianz mit Schwerpunkten im Bereich M&A, Gesellschaftsrecht und Kapitalmarktrecht und war seit Juli 2006 Leiter des Referates Gesellschaftsrecht und M&A. Davor war er vier Jahre als Anwalt für Hengeler Mueller in Frankfurt, Düsseldorf und London tätig. Herr Dr. Ress ist außerhalb des Unternehmens in verschiedenen Vereinigungen und in Form von Publikationen aktiv.

Dr. Jürgen Reul

Dr. Jürgen Reul ist Chefsyndikus und Leiter des Group Compliance Office der BMW AG. Nach dem Studium in Tübingen, Genf und Harvard arbeitete er zunächst als Hochschulassistent am Institut für Internationales Recht der Universität München und unterrichtete als Gastprofessor an der University of Oklahoma. 1991 trat Dr. Reul in die Rechtsabteilung der BMW AG ein und nahm dort seitdem verschiedene Funktionen wahr; seit 2014 leitet er den Bereich Recht und Patente. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind neben Gesellschaftsrecht und M&A das Bank- und Kapitalmarktrecht und die Führung von Rechtsstreitigkeiten. Er ist als Rechtsanwalt in München und Attorney-at-Law in New York zugelassen. Dr. Jürgen Reul ist Mitglied des Präsidiums im Bundesverband der Unternehmensjuristen e.V.

Dr. Markus S. Rieder

Dr. Markus S. Rieder ist Partner im Litigation & Trial Department im Münchener Büro von Latham & Watkins. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten zählen Prozessführung und Schiedsverfahren (national und international) sowie White Collar und Compliance. Er berät Industrieunternehmen und Banken in „bet the company“ Fällen, beispielsweise in aktuellen Abgas-Fällen in der Automobilindustrie und bei der Aufarbeitung der Finanzkrise. Das Handelsblatt zählt Dr. Rieder zu den renommiertesten Prozessanwälten Deutschlands, die Wirtschaftswoche zu den besten Compliance-Anwälten. JUVE empfiehlt ihn ferner für gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten.

Marcel Ritter

Marcel Ritter ist General Counsel bei Telefónica Germany. Vor der Übernahme von E-Plus im Jahre 2014 war er seit 2006 in verschiedenen Führungspositionen im Bereich Recht der Telefónica Germany tätig. Davor war er Senior Legal Counsel mit verschiedenen Schwerpunkten – darunter ein international Assignment bei O2 in London im Jahre 2003. Seine juristische Karriere begann Marcel Ritter im Jahre 2000 nach dem zweiten Staatsexamen als Legal Counsel in Singapur in Softwareunternehmen für Online Banking und Brokerage-Lösungen. Er studierte Rechtswissenschaften und absolvierte das erste juristische Staatsexamen an der Universität Passau und das zweite Staatsexamen am Oberlandesgericht München.

Steve Ritter

Steve Ritter leitet das Referat „IT-Sicherheit und Recht“ im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Er ist seit 2011 im BSI als Jurist tätig und hat dort u.a. Rechtssetzungsvorhaben wie die NIS-RL und das IT-Sicherheitsgesetz begleitet. Vor dem Studium der Rechtswissenschaften war er als Bankkaufmann und Datenschutzbeauftragter bei einer Bank tätig.

Steffen Schaar

Steffen Schaar ist seit 2011 Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Vertrieb und Marketing bei The Quality Group GmbH. Seine Karriere begann er 1989 mit dem Abschluss des Dipl.-Ing. Informatik an der TU Dresden. Danach war er vier Jahre als Leiter Entwicklung eines Fertigungsleitstandes zur Logistik beschäftigt. Es folgten fünf Jahre Projektleitung und Beratung in Unternehmensprozessen für Personalmanagement und -planung. In den letzten zehn Jahren war Steffen Schaar als Director Unit Business und Mitglied im Managementboard im Bereich Human Resource Solution verantwortlich.

Dr. Ingo Schaffernak

Dr. Ingo Schaffernak, Group Director und General Counsel, leitet seit 2007 als Syndikusanwalt die Konzernrechtsabteilung der HeidelbergCement AG. Im Anschluss an das Studium der Rechtswissenschaften und der Promotion an der Universität Heidelberg ist Dr. Schaffernak seit 1991 in der Rechtsabteilung von HeidelbergCement AG tätig und nimmt daneben die Geschäftsführung in verschiedenen deutschen Holdinggesellschaften des Unternehmens wahr.  Dr. Ingo Schaffernak ist Mitglied im Präsidium des Bundesverbandes der Unternehmensjuristen e.V.

Sebastian Scharnke

Sebastian Scharnke ist seit 2002 in verschiedenen Positionen im Konzern Deutsche Telekom AG tätig. Derzeit berät er die Deutsche Telekom AG in der Konzernrechtsabteilung im Bereich Strategic Litigation und führt hierbei konzernbedeutsame gerichtliche und schiedsgerichtliche Streitigkeiten. Vor dieser Tätigkeit war Herr Scharnke in verschiedenen Tochtergesellschaften u. a. für die rechtliche Beratung im gewerblichen Rechtsschutz, Sponsoring und im Bereich der corporate governance zuständig. Neben seiner Tätigkeit engagiert er sich im BUJ in der Fachgruppe Berufsrecht. Herr Scharnke lebt in der Nähe von Köln, ist verheiratet und hat drei Kinder.

Dr. Hilka Schneider

Dr. Hilka Schneider ist seit 2014 Mitglied des Group Executive Committee und Group Director Legal, Compliance & Board Office der TUI Group. Sie führt in dieser Funktion die in der Holding angesiedelten Bereiche des Board Office, Group Compliance sowie Konzernrecht & M&A und fachlich die in den operativen Gesellschaften der weltweiten TUI Group angesiedelten Rechtsabteilungen. Hilka Schneider begann Ihre berufliche Laufbahn 2000 bei der Anwaltssozietät Clifford Chance. Sie arbeitete im Bereich Corporate Finance und beriet international agierende Konzerne bei M&A-Transaktionen. 2005 wechselte sie als Syndikusanwältin zum Logistikkonzern Deutsche Post DHL. 2008 wechselte Frau Schneider als General Counsel zu dem internationalen Maschinenbauunternehmen Demag Cranes, das bis Ende 2011 im MDAX notierte.

Arne Schönbohm

Arne Schönbohm hat am 18. Februar 2016 sein Amt als Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) angetreten. Der gebürtige Hamburger studierte Internationales Management in Dortmund, London und Taipeh und ist seit mehr als zehn Jahren in führenden Positionen im Bereich der IT-Sicherheit tätig. Bevor er 2008 Vorstandsvorsitzender der BSS BuCET Shared Services AG (BSS AG) wurde, einem Unternehmen, das sich unter anderem der Beratung auf dem Feld der Cyber-Sicherheit verschrieben hat, war Schönbohm in verschiedenen Positionen für EADS tätig. Zuletzt war er dort Vizepräsident für Commercial und Defence Solutions. Schönbohm arbeitete als Sicherheitsexperte und Berater verschiedener politischer Entscheidungsträger auf Bundes- und Landesebene, so war er unter anderem Mitglied der Cyber Security Coordination Group der EU. Vor seiner Ernennung zum BSI-Präsidenten war Arne Schönbohm mehr als drei Jahre als Präsident des 2012 gegründeten Cyber-Sicherheitsrats Deutschland e. V. tätig. Er ist Autor diverser Bücher, darunter auch „Deutschlands Sicherheit – Cybercrime und Cyberwar (2011)“.

Dr. Carsten Schulz

Dr. Carsten Schulz leitet die Taylor Wessing Industry Group Technology,  Media & Communications. Er ist auf die Beratung von komplexen IT- und
technologiebasierten Projekten, Transaktionen und Verträgen spezialisiert. Seine Tätigkeit umfasst dabei die rechtliche Begleitung von der Geschäftsanbahnung über die Durchführung bis zum Projektabschluss sowie die Beratung von Projekten in Schieflage und die Eskalation gescheiterter Projekte und Vertragsbeziehungen.

Dr. Benno Schwarz

Dr. Benno Schwarz ist Partner im Münchner Büro von Gibson, Dunn & Crutcher. Der Schwerpunkt seiner langjährigen Praxis liegt im Bereich White Collar Defense, Sensitive Investigations und Compliance. Er berät unter anderem DAX-gelistete und S&P-500-Unternehmen in großen internationalen Verfahren und bei sensiblen, unternehmensinternen Ermittlungen im In- und Ausland sowie bei der Strukturierung, Implementierung und Bewertung von Compliance-Management-Systemen. Er hat zahlreiche deutsche Unternehmen im Rahmen von US Monitorships im Bereich FCPA, AML und Sanctions-Compliance in unterschiedlichsten Rollen begleitet, sei es als Berater des Monitors, des Unternehmens in kontroversen Situationen mit dem Monitor oder als Berater des Aufsichtsrats.

 
Martina Seidl

Martina Seidl ist seit 2012 General Counsel der Fujitsu Technology Solutions und Vice President Legal & Commercial der Region Zentraleuropa. Sie verantwortet alle operativen rechtlichen Fragestellungen in der Region, die Bereiche Aufsichtsräte, Corporate, M&A und Arbeitsrecht sowie die Führung der Commercial und Contract Management Teams. Zusätzlich ist Martina Seidl Geschäftsführerin der Fujitsu Intellectual Property GmbH und leitet hier das Patent- und Markenwesen in enger Zusammenarbeit mit den Forschungs-und Entwicklungseinheiten. Ihr besonderes Interesse gilt den Themen Innovationen, Digitalisierung und Recht, Legal Tech und zukunftsorientierte Teamentwicklung. Martina Seidl ist für Fujitsu als stellvertretende Vorsitzende des Bundesverbands der Computerhersteller (BCH) e. V. und als Mitglied im BITKOM e. V. engagiert. Ihr Studium absolvierte sie in München und wurde 2001 als Rechtsanwältin zugelassen.

Yvonne Siebenhaar

Frau Yvonne Siebenhaar ist Senior Counsel in der Rechtsabteilung der Daimler AG. Sie leitet als Syndika im Bereich Global Litigation die Abteilung US Litigation & eDiscovery. Zu ihren Tätigkeitsschwerpunkten zählen seit 2012 die Betreuung der Litigation für Produkthaftungsfälle und Sammelklagen im Bereich Passenger Car & Consumer Litigation in den USA. Darüber hinaus verantwortet sie das eDiscovery Competence Center für die Rechtsabteilung der Daimler AG. Neben ihren Erfahrungen aus dem Bereich der US Litigation verfügt Frau Siebenhaar über umfangreiche und langjährige Erfahrungen als Inhouse-Juristin im Rechtsbereich der Daimler Financial Services AG. Aus dieser Zeit betreut sie bis heute ein umfangreiches nationales Schiedsverfahren.

Carina Smolik-Fischer

Frau Carina Smolik-Fischer verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und dem Vertrieb von Softwarelösungen und Dienstleistungen speziell für Unternehmensjuristen. Als Spezialistin für die täglichen Arbeitsprozesse in Rechtsabteilungen unterschiedlichster Größen und Branchen ist sie für die Strategie, Planung und Weiterentwicklung der Rechtsabteilungssoftware winra verantwortlich und berät zudem ihre Kunden bei der täglichen Arbeit mit winra, die u. a. die elektronische Akte, Dokumentenmanagement, Marken- und Vertragsmanagement, Legal Spend Management und zahlreiche weitere Module beinhaltet. Als Wirtschaftsinformatikerin bringt sie modernste Technik und Anwender zusammen, um die Einführung und den Einsatz der winra-Software einfach und zugleich effizient zu ermöglichen.

Martin Stadelmaier

Martin Stadelmaier ist Leiter Recht und Compliance bei der Flughafen Stuttgart GmbH, die den Airport Stuttgart betreibt. Dort ist er gleichzeitig als betrieblicher Datenschutzbeauftragter tätig. Seine Abteilung berät die verschiedenen Einheiten und Führungsebenen in allen rechtlichen Fragen sowie zu allgemeinen und spezifischen Compliance-Themen. Darüber hinaus vertritt er die Airportgesellschaft in verschiedenen Gremien auf Verbands- und Kammerebene. Davor war er einige Jahre als Legal Counsel bei der Dachgesellschaft eines produzierenden internationalen Mittelstandskonzerns aktiv und hat dort die verschiedenen Konzerngesellschaften rechtlich beraten. Innerhalb des BUJ engagiert er sich seit ihrer Gründung in der Fachgruppe Compliance, zuletzt als stellvertretender Vorsitzender.

Jörg Steinhaus

Jörg Steinhaus, M.A., LL.M., wird ab April 2018 die globale Verantwortung für den Datenschutz bei einem bekannten Schweizer Medizinproduktehersteller übernehmen. Zuvor war er Datenschutzbeauftragter des weltweit tätigen Gesundheitskonzerns Fresenius SE & Co. KGaA. Schwerpunkte seiner Tätigkeit lagen im Patientendatenschutz und dem internationalen Datenverkehr zwischen den Gesellschaften. Zu seinen wichtigsten Projekten zählten die Einführung verbindlicher Datenschutzregeln (Binding Corporate Rules) im Konzern und die Vorbereitung auf die Regelungen der DS-GVO. Herr Steinhaus hat an den Universitäten Münster und Granada/Spanien (Politikwissenschaften) und der Hochschule Mainz (Wirtschaftsrecht) studiert. Er ist Lehrbeauftragter an der Philipps-Universität Marburg und Fachbeirat eines Compliance-Magazins.

Dr. Michael Tal

Herr Dr. Michael Tal ist Mitgründer und Geschäftsführer der BusyLamp GmbH. Zuvor war er mehrere Jahre als Rechtsanwalt im Bereich Corporate/M&A in US-amerikanischen Wirtschaftssozietäten in Frankfurt am Main und New York City tätig. Herr Dr. Tal studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Frankfurt, Mailand und Oxford.

Katrin Teschner

Katrin Teschner ist Associate General Counsel bei der ECE in Hamburg und zuständig für die rechtliche Betreuung des Portfoliogeschäfts von 196 Shopping-Centern in 15 Ländern. Eingestiegen als Legal Counsel im Jahr 1996 leitet Katrin Teschner heute ein Team von 23 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Schwerpunkten im Immobilienrecht, allgemeinen Vertragsrecht, öffentlichen und privaten Baurecht, Miet- und Insolvenzrecht und ist Geschäftsführerin bzw. Prokuristin verschiedener Tochtergesellschaften der ECE. Das Unternehmen entwickelt, realisiert und betreibt Shopping-Center, Bürogebäude und andere gewerbliche Groß- und Spezialimmobilien im In- und Ausland. Zuvor war Katrin Teschner als Rechtsanwältin in einer Schweriner Baurechtskanzlei tätig.  Sie hat Rechtswissenschaften an der Universität in Bielefeld studiert.

Dr. Claus-D. Ulmer

Dr. Claus-Dieter Ulmer, Rechtsanwalt, ist seit Juli 2002 Konzernbeauftragter für den Datenschutz der Deutschen Telekom Gruppe. Zuvor war er Rechtsanwalt in verschiedenen Wirtschaftskanzleien in Stuttgart. Von 1999 bis 2002 war er als Syndikusanwalt und Abteilungsleiter Recht bei der debis Systemhaus und dabei zeitweise auch Datenschutzbeauftragter der debis Systemhaus Gruppe tätig. Anschließend war er Leiter des Bereichs „Datenschutz“ der T-Systems International GmbH, eines Geschäftsbereichs der Deutschen Telekom Gruppe, bevor er Mitte 2002 Konzernbeauftragter für den Datenschutz bei der Deutsche Telekom Gruppe wurde. Seit 2007 leitet er den zentralen Betrieb Konzerndatenschutz. Er ist Autor verschiedener Veröffentlichungen im Bereich Datenschutz. Er war bereits Referent in verschiedenen nationalen und internationalen Foren und ist Dozent bei udis (Ulmer Akademie für Datenschutz und IT-Sicherheit).

Jörg Vocke

Jörg Vocke leitet das Center of Expertise Technology (LC TE) in der Rechtsabteilung der Siemens AG. Daneben verantwortet er die rechtlichen Belange von Siemens Corporate Technology und Siemens Global Services. Jörg Vocke ist Mitglied des Legal & Compliance Management Teams von Siemens. Er vertritt Siemens im Rechtsausschuss des VDMA sowie im Rechtsausschuss der IHK München und Oberbayern. Jörg Vocke begann seine Berufslaufbahn als Rechtsanwalt in der Kanzlei Heuking Kühn Heussen Wojtek. Seit 17 Jahren ist er in der Rechtsabteilung von Siemens tätig. Sein Studium absolvierte er an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Olaf Vogel

Rechtsanwalt und Syndikusrechtsanwalt Olaf Vogel (MLE, MBA) ist seit 2008
Leiter Legal Services für T-Systems bei der DTAG in Frankfurt am Main. Tätigkeitsschwerpunkt ist die rechtliche Beratung bei nationalen und internationalen ICT Outsourcingprojekten, bei Industrie 4.0, Cloud und Internet of Things Projekten. Zudem leitet Herr Olaf Vogel die interdisziplinäre Taskforce DRC Cloud in der DTAG. Davor übernahm er verschiedene rechtliche Leitungsfunktionen im Konzern Deutsche Telekom AG und arbeitete als Rechtsanwalt in einer internationalen Anwaltskanzlei. Er studierte Jura und Europäische Rechtspraxis (MLE) in Hannover und Thessaloniki sowie General Management (MBA) an der Henley Business School in England.

Georg von Bronk

Herr von Bronk ist seit 1991 bei der HOCHTIEF Aktiengesellschaft als Rechtsanwalt tätig. Nach 8 Jahren in verschiedenen Funktionen in der Rechtsabteilung übernahm er die Leitung der Abteilung Strategische Projekte und anschließend die Verantwortung für die Zentralabteilung Unternehmensentwicklung. Nach 5 Jahren kehrte er als Leiter des Corporate Center Legal Affairs der HOCHTIEF Aktiengesellschaft wieder in den Rechtsbereich zurück. Ab 2011 stand er als Generalbevollmächtigter dem Ressort Legal and Risk Governance bei der HOCHTIEF Solutions AG vor. Seit April 2014 ist Herr von Bronk Leiter Corporate Governance der HOCHTIEF Aktiengesellschaft. Er ist in dieser Funktion verantwortlich für die Konzernabteilungen Recht, Revision und Vorstandssekretariat. Außerdem ist er als Chief Compliance Officer verantwortlich für die Konzerncompliance.

Dr. Konstantin von Busekist

Dr. Konstantin von Busekist ist spezialisiert auf die Beratung von Unternehmen und Organen in Fragen des Compliance Managements, der Governance- sowie der Management-Haftung. Ein neuerer Schwerpunkt ist die Struktur- und Innovationsberatung von Rechtsabteilungen. Er berät eine Vielzahl international tätiger (kapitalmarktorientierter) Konzerne im In- und Ausland. Herr Dr. von Busekist ist Mitglied des Verwaltungsrates DICO und Fachbeirat der CCZ. Er hat zahlreiche Fachpublikationen veröffentlicht, hält regelmäßig Seminare und ist als Redner auf Fachkonferenzen aktiv.

Henning von der Blumensaat

Henning von der Blumensaat ist Corporate Counsel (Europe) bei der Cognizant Technology Solutions GmbH, wo er sich u.a. mit IT-Projektverträgen beschäftigt. Zuvor hat er in der Rechtsabteilung der Nordex SE insbesondere an EPC-Verträgen für den Bau südafrikanischer Windparks, Serviceverträgen und komplexen außergerichtlichen Streitigkeiten gearbeitet. Henning von der Blumensaat ist seit 2008 als Rechtsanwalt in Hamburg und seit 2007 in New York als Attorney at Law zugelassen. Er hat an der Bucerius Law School in Hamburg (LL.B.) und an der Emory University in Atlanta (LL.M.) studiert.

Ralph Vonderstein

Ralph Vonderstein ist Geschäftsführer und Leiter des Geschäftsbereiches Legal Software bei der Wolters Kluwer Deutschland GmbH. Er ist bereits seit dem 1. Oktober 2002 in unterschiedlichen Positionen bei Wolters Kluwer tätig und verantwortet derzeit das Geschäft mit Softwarelösungen für Kanzleien, Notare und Unternehmensjuristen. Mit mehr als 25 Jahren Branchenerfahrung ist er ein gefragter Redner sowie Experte, wenn es um die Digitalisierung von Geschäftsprozessen sowie die Optimierung von Organisationsstrukturen geht, und treibt in dieser Funktion maßgeblich technische Innovationen im Rechtsmarkt voran. Zudem ist er einer der Gründerväter des Software Industrieverbandes Elektronischer Rechtsverkehr (SIV-ERV e. V.) und engagiert sich in zahlreichen Gremien, u. a. bei der Bucerius Law School, dem Soldan Institut und der European Legal Technology Association (ELTA).

Julia von Seltmann

Julia von Seltmann ist als Rechtsanwältin mit zivilrechtlichen Schwerpunkten seit dem Jahr 1998 in Berlin tätig. Sie studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Würzburg und München. Das Assessorexamen legte sie 1998 in Bayern ab. Rechtsanwältin Julia von Seltmann ist Geschäftsführerin der Bundesrechtsanwaltskammer und dort u. a. für den Bereich Elektronischer Rechtsverkehr und beA einschließlich der verfahrensrechtlichen Regelungen zuständig.

Dr. Martin Wagener

Dr. Martin Wagener ist Chefsyndikus und damit Leiter des Zentralen Rechtsservice bei der Audi AG in Ingolstadt. Nach den ersten Jahren in der Rechtsabteilung wechselte Wagener in die Personalabteilung, wo er den Bereich Betriebsverfassung und Personalsysteme leitete. Später übernahm der promovierte Jurist für vier Jahre eine leitende Funktion im Vertrieb. Seit Anfang 2000 ist er in seiner heutigen Position. Neben seinem Job als Chefsyndikus vertritt er die Audi AG seit 2008 im Vorstand und im Aufsichtsrat des FC Ingolstadt 04. Dr. Martin Wagener ist Mitglied des Präsidiums im Bundesverband der Unternehmensjuristen e. V. (BUJ).

Jan M. Welle

Jan M. Welle ist Vorstandsmitglied der LegalHorizon AG, die auf das internationale Regulatory Monitoring spezialisiert ist. Dieses Jahr wird sie Legal Horizon Scanning als Softwarelösung anbieten. Zuvor war Jan M. Welle als Executive Director für das operative Geschäft der reThinkLegal verantwortlich und entwickelte unter anderem gemeinsam mit Partnern aus Forschung, Wissenschaft und Industrie das Legal Horizon Scanning. Er ist Dipl. Jur. und arbeitet seit über zehn Jahren in leitenden Funktionen an der Optimierung juristischer Geschäftsprozesse. Durch die federführende Begleitung einer Vielzahl von M&A- und Immobilientransaktionen hat er hierin eine fundierte Expertise erworben.

Jan D. Wunderlich

Jan D. Wunderlich (Informatik MA) unterstützt als Regional Manager bei der Recommind GmbH Unternehmen im Rahmen der technischen Umsetzung von in-house E-Discovery, Datenschutz-Assessments, IT-Forensik und Compliance Audits. Herr Wunderlich beschäftigt sich seit 20 Jahren mit der effizienten Durchsetzung von Information Governance und Compliance-Programmen in der Automobil-, Pharma- und Finanzindustrie für verschiedene global tätige Softwarehäuser.

Kongress-Partner

Impressionen

X