Litigation Summit
2019

Home > Veranstaltungen > Litigation Summit 2019

Nächster Termin:

Ort

Steigenberger Graf Zeppelin

Arnulf-Klett-Platz 7
70173 Stuttgart

Datum

Kongresstag

9. April 2019

 

Ansprechpartner

Veranstaltungsmanagement
Nina C. Wagner
Mitglied der Geschäftsleitung
dfv Association Services GmbH
Telefon: +49 (0)69 2475 463-60
Fax: +49 (0)69 2475 463-65
E-Mail senden

Top-Themen

Programm 2019

Print Friendly, PDF & Email

09:30 Uhr

Begrüßung

09:35 – 11:05 Uhr: Konfliktmanagement und ADR

 

09:35 – 10:05 Uhr

Stand der Entwicklung des Konfliktmanagements bei Bombardier

Dr. Ulrich Hagel, Head of Claim Governance, Litigation & Procurement Support, Bombardier Transportation Region Central / Eastern Europe and CIS (CEE)

 

10:05 – 11:05 Uhr

Alternative Streitschlichtung und Verfahren vor staatlichen Gerichten – das Instrumentarium richtig nutzen (inkl. Paneldiskussion)

Martin Regnath, General Counsel, DEGES

James Menz, Senior Litigation Expert, Bombardier Transportation

Viktor von Essen, Stellvertretender Generalsekretär und Leiter Case Management DIS

11:05 – 11:30 Uhr

Kaffeepause

11:30 – 13:00 Uhr: Risiken bei Cross Border Verfahren

 

11:30 – 12:00 Uhr

Best Practice Prozessführung in den USA – vor Gericht und in Arbitration

Michael Guntersdorfer, Senior Director & Corporate Legal Counsel, Infineon Technologies AG

 

12:00 – 12:30 Uhr

Möglichkeiten der Beweisverwertung bei grenzüberschreitenden Sachverhalten (bestätigt)

 

12:30 – 13:00 Uhr

Datenschutz in internationalen Zivilverfahren

Dr. Friedrich Popp, Rechtsanwalt, Senior Associate, Debevoise & Plimpton LLP

13:00 – 14:30 Uhr

Mittagspause

14:30 – 16:00 Uhr: Corporate Litigation

 

14:30 – 15:00 Uhr

Organhaftung – Prozessstrategien, Beweislast, insbes. im Licht der Business Judgement Rule

Jens-Hendrik Janzen, LL.M., Partner, Heuking Kühn Lüer Wojtek

 

15:00 – 15:30 Uhr

Grenzüberschreitende Streitigkeiten in Gesellschaft, Konzern und Lieferkette

Professor Dr. Moritz Renner, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales und Europäisches Wirtschaftsrecht, Universität Mannheim

 

15:30 – 16:00 Uhr

Europäische Sammelklage – aktuelle Entwicklungen

Prof. Dr. Stephan Wernicke, Chefjustitiar, Leiter Bereich Recht DIHK – Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V.

16:00 – 16:30 Uhr

Kaffeepause

16:30 – 18:00 Uhr: Aktuelle Themen aus dem Kartell- und Produkthaftungsrecht sowie Gewerblichen Rechtsschutz

 

16:30 – 17:00 Uhr

Handlungsbedarf bei Patentstreitigkeiten – der automatische Unterlassungsanspruch und seine Folgen für die wirtschaftliche Grundlage eines Unternehmens

Dr. Klaus Oppermann, Leiter Gewerblicher Rechtsschutz, Volkswagen AG

 

17:00 – 17:30 Uhr

Produkthaftung – Produktrückruf, richtiges Einschätzen der Haftungsrisiken

Dr. Manuela Köck, Senior Associate, Squire Patton Boggs LLP

Katherine Jones, Partnerin, Squire Patton Boggs LPP

 

17:30 – 18:00 Uhr

Aus Geschädigtensicht: Geltendmachung von Kartellschadensersatz – worauf ist zu achten?

Dr. Ernst-Joachim Grosche, CCO, Remondis Assets & Services GmbH & Co. KG

Ab 18 Uhr – Abendveranstaltung  – gemeinsam mit der European Company Lawyers Association
19:15 Uhr

Collective Redress across the globe – Class Actions as inherent risk for multinational corporations

Dr. Michael Thomas Melber, Partner, K&L Gates

Klaus Schubert, Partner, K&L Gates

Im Anschluss

Get-together inkl. Abendessen

Referenten

Michael Guntersdorfer

Corporate Legal Counsel, Infineon Technologies AG

 

Michael Guntersdorfer, J.D. (Duke), ist U.S. Attorney at Law (Kalifornien, District of Columbia). Seine Studien absolvierte er an der Technischen Universität München (Dipl.-Inform.), University of California, Irvine (M.S., Information & Computer Science) und der Duke University (J.D.). Michael war sechs Jahre als Litigator in Los Angeles tätig, zuletzt bei Akin Gump Strauss Hauer & Feld LLP. Seit 2010 ist er Inhouse bei der Infineon Technologies AG in München. Seine Verantwortung bei Infineon liegt im Bereich Litigation mit Fokus auf USA/Nordamerika. Er betreut dort vor allem Intellectual Property-Themen (insbesondere Patentstreitigkeiten) sowie Sammelklagen (Kartellrecht, Produkthaftung) und andere Business Litigation (Vertragsstreitigkeiten etc.).

Jones_Katherine
Katherine Jones

Partnerin, Squire Patton Boggs LLP

Katherine Jones ist Partnerin der internationalen Wirtschaftssozietät Squire Patton Boggs. Als US-Anwältin vertritt sie vom Böblinger Standort aus Mandanten in einer Vielzahl von Handels- und Wirtschaftsstreitigkeiten in den USA. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf der Verteidigung komplexer Zivil- und Produkthaftungsangelegenheiten. Katherine Jones verfügt über die fachliche Kompetenz und Erfahrung in einer Vielzahl von Fachgebieten, zum Beispiel im Vertragsrecht, Deliktrecht und der Produkthaftung. Sie hat Mandanten bei komplexen Verfahren mit hohem Streitwert sowie vielschichtigen Sachverhalten im Bereich des Investitions- und Anlagenschutzes vertreten.

Kock_Manuela
Dr. Manuela Köck

Senior Associate, Squire Patton Boggs LLP

Dr. Manuela Köck ist als Senior Associate in der internationalen Wirtschaftskanzlei Squire Patton Boggs tätig. Vom Böblinger Büro aus berät und vertritt sie ihre Mandanten in einer Vielzahl von wirtschaftlichen und gesellschaftsrechtlichen Angelegenheiten. Ihre fachliche Expertise erstreckt sich insbesondere auf die Verteidigung und Koordination komplexer internationaler Zivil- und Produkthaftungsfälle. Des Weiteren umfasst die fachliche Kompetenz von Frau Dr. Köck die Beratung zu komplexen Fragen aus dem Bereich des Produktsicherheitsrecht sowie des Produktlabeling. Sie verfügt über fundierte Erfahrung in der Beratung von Mandanten aus zahlreichen Branchen, wie z. B. der Automobil-, Maschinen- und Konsumgüterindustrie.

Dr. Michael Thomas Melber

Partner, K&L Gates

Dr. Michael Melber ist Partner mit den Beratungsschwerpunkten Prozessführung und Streitbeilegung sowie Internationale Schiedsverfahren. Dr. Melber berät deutsche und internationale Kreditinstitute und Finanzdienstleistungsinstitute sowie Unternehmen verschiedener Branchen bei der Beilegung komplexer, auch grenzüberschreitender Streitigkeiten vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten.

Einen Tätigkeitsschwerpunkt bilden bank- und kapitalmarktrechtliche Streitigkeiten, einschließlich Massenverfahren, sowie gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten nach Unternehmenskäufen und im Zusammenhang mit der Haftung von Organmitgliedern. Daneben berät Dr. Melber bei behördlichen und internen Untersuchungen sowie zu Compliance-Themen.

Michael Melber ist seit 2017 Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht.

Dr. Friedrich Popp

Rechtsanwalt, Senior Associate, Debevoise & Plimpton LLP

Dr. Friedrich Popp  ist auf Schiedsgerichtsverfahren, internationale Streitbeilegung, unternehmensinterne Ermittlungen, Datenschutz-, Geldwäsche- und Gesellschaftsrecht spezialisiert. Er hat darüber hinaus Erfahrungen im Bereich Mergers & Acquisitions, Private Equity, Bank- und Kapitalmarktrecht und ist Autor zahlreicher Beiträge auf dem Gebiet Bankrecht. Herr Dr. Popp ist als Rechtsanwalt in Österreich, in Frankfurt am Main und in New York zugelassen.

Jens-Hendrik Janzen

Partner, Heuking Kühn Lüer Wojtek

Martin Regnath

Bereichsleiter Recht/Grunderwerb/Vergabe, DEGES

Martin Regnath verantwortet als kaufmännischer Prokurist und General Counsel der DEGES die Aufgabengebiete Legal, Real Estate und Procurement. Er ist Lehrbeauftragter an der Universität Siegen

Zuvor war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Dr. Paul Kirchhof, als Pressereferent der Bayerischen Staatskanzlei sowie als Rechtsanwalt bei den Sozietäten Redeker Sellner Dahs und Heuking Kühn Lüer Wojtek tätig.

Er arbeitete in der Reformkommission „Bau von Großprojekten“ sowie der Kommission „Innovationsoffensive: Planungsbeschleunigung“ des Bundesverkehrsministeriums mit. Im BUJ leitet er die Fachgruppe Bau- und Immobilienrecht. Sein Team wird in der GC Powerlist Teams Germany geführt.

Prof. Dr. Moritz Renner

Professor, Universität Mannheim

Klaus Schubert

Partner, K&L Gates

Klaus Schubert berät zu unterschiedlichsten Aspekten des gewerblichen Rechtsschutzes, insbesondere des Patent- und Softwarelizenzrechts. Dabei berät er seine Mandanten nicht nur hinsichtlich der Gestaltung und Verhandlung von Lizenzverträgen, sondern auch zu strategischen Fragen beim Aufbau und der Verwaltung von Lizenz- und Schutzrechtsportfolios.
Ebenso berät und vertritt Herr Schubert seit vielen Jahren in komplexen grenzüberschreitenden Verfahren vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten, in Prozessen auf dem Gebiet des allgemeinen Zivil- und Handelsrechts und des gewerblichen Rechtsschutzes, insbesondere in Patentverletzungsprozessen. Herr Schubert ist auch als Schiedsrichter tätig.

Kongress-Partner 2019

Anreise & Unterkunft

Veranstaltungsort:

Steigenberger Graf Zeppelin

Arnulf-Klett-Platz 7
70173 Stuttgart
Telefon: 0711 20480
reservations@stuttgart.steigenberger.de

 

Reservierung – limitiertes Zimmerkontingent:

Solange der Vorrat reicht steht unter dem Stichwort BUJ Summit ein Zimmerkontingent im Steigenberger Graf Zeppelin zur Verfügung. (170,00 EUR pro Nacht inkl. Frühstück).

Anmeldung


BUJ-Vorzugspreis 640,- (netto)*: Für Unternehmensjuristen, die Mitglied im Bundesverband der Unternehmensjuristen (BUJ) sind oder Mitglied werden wollen.

Normalpreis 990,-€ (netto)*: Für Unternehmensjuristen, die kein Mitglied im Bundesverband der Unternehmensjuristen (BUJ) sind.





Anmeldebedingungen:

Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine Buchungsbestätigung sowie eine Rechnung von der dfv Association Services GmbH. Sollten Sie nach Anmeldung nicht teilnehmen können, so können Sie einen Ersatzteilnehmer nennen, der BUJ-Mitglied i.S.d. Satzung ist oder als festangestellter Jurist im Unternehmen tätig ist, ohne dabei Dritte zu beraten. Können Sie keinen Ersatzteilnehmer nach den genannten Voraussetzungen stellen, können Sie Ihre Anmeldung schriftlich beim Veranstalter stornieren: dfv Association Services GmbH, Friedrichstraße 4, 60323 Frankfurt am Main, kongress@buj.net. Bei schriftlicher Stornierung bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 100,- Euro (zzgl. gesetzl. MwSt.) pro Person erhoben. Danach müssen wir die Teilnahmegebühr in voller Höhe berechnen. Maßgeblich ist jeweils der Eingang der Mitteilung an uns.

* Die Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlich geltenden MwSt. In der Kongressteilnahmegebühr ist enthalten: Teilnahme am Kongressprogramm sowie Verpflegung in den Tagungspausen.


MwSt:

Summe:

Ansprechpartner

dfv Association Services GmbH
Ein Unternehmen der dfv Mediengruppe
Friedrichstraße 4
60323 Frankfurt am Main

 

Geschäftsstelle

Email: kongress@buj.net
Telefon: +49 (0)69 2475 463-0
Fax: +49 (0)69 2475 463-65

Nina C. Wagner
BUJ Geschäftsstelle
Telefon: +49 (0)69 2475 463-58
Fax: +49 (0)69 2475 463-65
E-Mail senden

 

Ausstellung & Sponsoring:
Katrin Kortmann
Sales Director
Telefon: +49 (0)6174 2553-78
Fax: +49 (0)6174 2553-79
E-Mail senden

 

X