Legal Technology Summit
2018

Home > Veranstaltungen > Legal Technology Summit 2018

Der exklusive Kongress des BUJ zum Thema Legal Technology 

Der zweite Legal Technology Summit 2018 des Bundesverbandes der Unternehmensjuristen e.V. (BUJ) findet am 12. September (Auftakt am Vorabend) statt. Informationen zu Programm und Referenten für diesen Summit folgen in Kürze.

Ort

Steigenberger Hotel Berlin
Los-Angeles-Platz 1
10789 Berlin
Telefon: 030-2127-702
e-Mail: berlin@steigenberger.de
www.berlin-steigenberger.de

Datum

Vorabend

11. September 2018

 

Kongresstag

12. September 2018

Ansprechpartner

Andrea Dreger
Leitung Veranstaltungsmanagement
Telefon: +49 (0)69 2475 463-56
Fax: +49 (0)69 2475 463-65
E-Mail senden

Programm

Coming soon.

18.30 – 19.00 Uhr

Ankunft der Gäste, Begrüßung & Sektempfang

ab 19:00 Uhr

Begrüßung durch den BUJ-Präsidenten

Götz Kaßmann, General Counsel, Schüco International KG

19:05 – 19:50 Uhr

Impulsvortrag

Potential der Disruption: Einsatzmöglichkeiten der Blockchain im Unternehmen

Florian Glatz, Präsident des Verbandes zur Förderung der Blockchaintechnologie in Deutschland

ab 19:50 Uhr

Get-together mit Abendessen

09:00 Uhr

Begrüßung durch den BUJ-Präsidenten

Götz Kaßmann, General Counsel, Schüco International KG

 

09:05 – 10:50 Uhr: Einsatz von Legal Technology in der Rechtsabteilung – Herausforderungen und Chancen für Unternehmen

 

09:05 – 09:40 Uhr

Rechtliche Aspekte von Bitcoin und Virutellen Währungen

Thomas Richter, LL.M. Vice President, Senior Counsel, Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt)

Deutsche Bank AG Legal – IT/IP/Cyber Security

 

 

09:40 – 10:15 Uhr

Spend Management in der Praxis – Die Kosten im Blick behalten

Marcel Ritter, General Counsel, Telefónica Deutschland

 

10:15 – 10:50 Uhr

Meeting today’s legal challenges with available technology

Dr. Nikolaus Schrader, Partner, PwC Legal
Mark Orlic, Director, PwC Legal

10:50 – 11:15 Uhr

Kaffepause

11:15 – 13:00 Uhr: Strategische Überlegungen

 

11:15 – 11:50 Uhr

In 3 Schritten zur Legal Technology Strategie im mittelständischen Unternehmen

Dr. Gernot Halbleib, Legal Tech Consultant

 

 

11:50 – 12:25 Uhr

Von der Unternehmensstrategie zur digitalen Initiative

Hans Matthysen, Vice President Legal EMEA, BASF SE, Ludwigshafen
(Vortag wird in englischer Sprache gehalten)

 

12:25 – 13:00 Uhr

A) SmartDocuments Legal – Professionelle Vorlage- und Klauselverwaltung in MS Word und dialogbasierte Vertragsgenerierung als Legal Self-Service für Ihre Fachabteilungen

Jan Borowski, Rechtsanwalt, Produkt Specialist Legal Tech Solutions, Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Raum: Sachsen

 

B) Language Technology meets Legal Technology: Automatisierte Übersetzung für den Rechtsbereich

Christine Bruckner, Language Technology Consultant, CrossLang N.V.
Raum: Hauptraum 

 

C)Kosteneffiziente E-Discovery durch End-to-End-Lösungen

Oliver Rollmann, Regional Manager DACH, Opentext Discovery | Recommind
Raum: Hohenstaufen

13:00 – 14:00 Uhr

Mittagpause

14:00 – 15:45 Uhr: Die moderne Rechtsabteilung – Neue Impulse in Zeiten der Digitalisierung

 

14:00 – 14:35 Uhr

Die agile Rechtsabteilung

Dr. Kevin Weyand, Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt) Rechtsabteilung Einkaufsrecht, IT-Recht, Technikrecht (HLM 3), Deutsche Bahn AG

 

14:35 – 15:10 Uhr

Digitale Revolution der Rechtsberatung – Warum sich Juristen polyzentrisch aufstellen müssen

Mayte Banzzatto, Legal Digitalization Officer, Siemens AG

 

15:10 – 15:45 Uhr

A: Abdeckung rechtlicher Anforderungen in Zeiten der Digitalisierung mit einem software-gestützten Beteiligungsmanagement

Werner Willeke, LL.M., zetVisions AG
Raum: Sachsen

 

B: Gutes vom Schlechten trennen – bilden Sie Ihren eigenen digitalen Assistenten aus!

Claire Houvet, Director, Legal Solution Consultant, Seal Software
Stefan Gering, Solution Consultant, Seal Software
Raum: Hohenstaufen

15:45 – 16:15 Uhr

Kaffeepause

16:15 – 17:30 Uhr: Vom Modethema zum Megathema –
Wie sieht die Zukunft von Legal Technology aus?

 

16:15 – 16:50 Uhr

Auf dem Weg zu Legal Technology 3.0 – Deutschlands Rechtsabteilungen vor dem Scheideweg

Prof. Dr. Peter Körner, Director, Corporate Legal Insights (CLI)

 

16:50 – 17:30 Uhr

Benötigen wir eine Legal Technology Aufsichtsbehörde?

Dr. Dirk Behrendt, (Bündnis90/Die Grünen), Senator für Justiz
Verbraucherschutz und Antidiskriminierung, Berlin

17:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsmanagement:
Andrea Dreger
Leitung Veranstaltungsmanagement
Telefon: +49 (0)69 2475 463-56
Fax: +49 (0)69 2475 463-65
E-Mail senden

 

Ausstellung & Sponsoring:
Katrin Kortmann
Sales Director
Telefon: +49 (0)6174 2553-78
Fax: +49 (0)6174 2553-79
E-Mail senden

 

Referenten

Coming soon.

Mayte Banzzatto

Legal Digitalization Officer

 

Mayte Banzzatto ist Legal Digitalization Officer und weltweit für die Rechtsabteilung der Siemens AG zuständig. Im Vordergrund steht die Umsetzung der Digital Strategy, bei der Tools implementiert werden, um die Mitarbeiter in die digitale Welt zu führen.  Daneben verantwortet Mayte Banzzatto das GLOW@Technology and Innovation mit ca. 500 Frauen und ist Mitglied der Initiative des BMBF, Frauen in der digitalen Arbeitswelt. Mayte Banzzatto begann ihre Berufslaufbahn als Rechtsanwältin in einer brasilianischen Kanzlei, ehe sie an der LMU München ihren LL.M. abschloss. Seit 10 Jahren ist sie bei Siemens und absolvierte 2016 ihren Executive MBA an der Hult International Business School in London.

Dr. Dirk Behrendt

Verbraucherschutz und Antidiskriminierung des Landes Berlin

Jan Borowski

Wolters Kluwer Deutschland GmbH

 

Jan Borowski verantwortet seit 2011 bei der Wolters Kluwer Deutschland GmbH als Leiter Produktmanagement verschiedene Software-Produkte und Recherchelösungen, seit Anfang 2016 das Produktmanagement für effacts, einer Cloud-Lösung für Rechtsabteilungen. Nachdem er bereits während seines Jurastudiums und Rechtsreferendariats verschiedene juristische Online-Portale aufgebaut und betrieben hatte, übernahm er parallel mit der Zulassung als Rechtsanwalt im Jahre 2002 zunächst die Urteilsdokumentation bei der MBO Verlag GmbH und wenig später die Redaktionsleitung Wirtschaftsrecht bei der LexisNexis Deutschland GmbH sowie im Jahre 2010 zusätzlich die Projektleitung Legal Online. Mit der Übernahme von LexisNexis Deutschland durch Wolters Kluwer wechselte er in neuer Funktion an den Unternehmensstandort nach Köln/Hürth.

Christine Bruckner

CrossLang NV

 

Christine Bruckner ist Diplomübersetzerin für Spanisch und Englisch und hat ein Aufbaustudium in Computerlinguistik absolviert. Sie hat mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Übersetzungstechnologie mit Schwerpunkt maschinelle Übersetzung und war für deutsche Großunternehmen und Behörden tätig. Beim belgischen Sprachtechnologie-Unternehmen CrossLang N.V. ist Christine Bruckner als Language Technology Consultant und Ansprechpartnerin für Judic.io (automatisierte Übersetzungslösung für den Rechtsbereich) im deutschen Markt tätig.

Stefan Gering

Stefan Gering, Jahrgang 1968, hat Germanistik und Philosophie studiert und in den 90er Jahren in der Computerlinguistik geforscht. Seitdem hat er als Berater und Projektleiter Unternehmenslösungen in den Bereichen Dokumentenmanagement und IT-Sicherheit umgesetzt. Mit Seal-Software bringt er heute künstliche Intelligenz in die Rechts- und Einkaufsabteilungen europäischer Unternehmen.

Dr.Gernot_Halbleib-BUJ
Dr. Gernot Halbleib

Nach Studium und Promotion an der Bucerius Law School lernte Gernot Halbleib als Referendar die Arbeitsweise verschiedener Großkanzleien kennen. Anschließend wechselte er in die Startup-Branche und war als IT-Projektmanager, Entrepreneur in Residence und Geschäftsführer am Aufbau von digitalen Unternehmen beteiligt.

Seit 2014 liegt sein Arbeitsschwerpunkt im Legal Tech als Strategieberater und externer Projektmanager für Anwaltskanzleien, Unternehmensrechtsabteilungen und Legal Tech-Unternehmen. Gernot Halbleib ist Mitglied der Executive Faculty am Bucerius Center on the Legal Profession und Mitherausgeber des Buchs „Legal Tech – Die Digitalisierung des Rechtsmarkts“.

Claire Houvet

Claire Houvet studierte Wirtschaftsrecht (FH) in Deutschland und absolvierte ein LL.M. in London. Sie hat langjährige Erfahrung in internationalen Ermittlungsverfahren und eDiscovery (Forensische Aufklärung rechtlicher Fragestellungen in großen Datenbeständen). Mit Seal-Software unterschützt sie Rechtsabteilungen und Unternehmen in Europa Verträge in großen Mengen mit Hilfe neuester Technologien (KI) systematisch zu analysieren.

Werner Willeke

zetVisions AG

 

Werner Willeke, LL.M. verfügt über langjährige Erfahrung als Produktmanager im Beteiligungsmanagement, insbesondere im Hinblick auf juristische Sachverhalte und deren Implementierung in verschiedenen Softwareprodukten der zetVisions AG, bei welcher er seit 2008 an Bord ist. Zuvor war er zehn Jahre als Rechtsanwalt schwerpunktmäßig im Kapitalanlagerecht und im Gesellschaftsrecht tätig.

Prof. Dr. Peter Körner

Director Corporate Legal Insights

 

Peter Körner ist seit über 28 Jahren in namhaften Unternehmen und Beratungen tätig. Er verantwortete in seiner Tätigkeit bei der Deutschen Telekom u.a. den Bereich Personal und Recht der T-Mobile Deutschland und leitete zahlreiche anspruchsvolle Transformationsprojekte in global tätigen US-Technologiekonzernen. Herr Prof. Dr. Körner ist seit mehreren Jahren an der Hochschule für Ökonomie und Management in Frankfurt als Professor der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Turnaround Management sowie Artificial Intelligence tätig.

Hans Matthysen

Vice President Legal EMEA BASF SE, Ludwigshafen

 

Herr Matthysen ist Vice President EMEA für den Bereich Recht und Compliance der BASF SE. Seine berufliche Laufbahn startete Herr Matthysen in Brüssel und Antwerpen, bevor er 2009 zur BASF Antwerpen kam. Seit 2012 ist er inzwischen für die Zentrale Rechtsabteilung der BASF SE in Ludwigshafen tätig.

Marc Orlic

Director, PWC Legal

Thomas Richter

Syndikusrechtsanwalt in der Rechtsabteilung,Deutsche Bank AG

 

Als Senior Counsel berät er Geschäftsbereiche und Infrastrukturfunktionen bei Technologietransaktionen und Digitalprojekten, insbesondere in den Bereichen Outsourcing, Cloud Computing und Blockchain/Distributed Ledger einschließlich der aufsichtsrechtlichen Bezüge. Vor seinem Eintritt in die Deutsche Bank AG war er als Rechtsanwalt bei White & Case LLP in Frankfurt am Main tätig. Er hat in Tübingen, Genf und London studiert und berät auf Deutsch, Englisch und Französisch.

Marcel Ritter

General Counsel, Telefonica Deutschland  

 

Marcel Ritter ist General Counsel bei Telefónica Germany. Vor der Übernahme von E-Plus im Jahre 2014 war er seit 2006 in verschiedenen Führungspositionen im Bereich Recht der Telefónica Germany tätig. Davor war er Senior Legal Counsel mit verschiedenen Schwerpunkten – darunter ein international Assignment bei O2 in London im Jahre 2003. Seine juristische Karriere begann Marcel Ritter im Jahre 2000 nach dem zweiten Staatsexamen als Legal Counsel in Singapur in Softwareunternehmen für Online Banking und Brokerage Lösungen. Er studierte Rechtswissenschaften und absolvierte das erste juristische Staatsexamen an der Universität Passau und das zweite Staatsexamen am Oberlandesgericht München.

Oliver Rollmann

Regional Manager DACH, OpenText Discovery | Recommind

 

Oliver Rollmann ist als Regional Manager seit Anfang 2016 für den Aufbau und die Betreuung von Kunden auf Kanzlei- und Unternehmensseite verantwortlich. Zuvor hat er 4 Jahre als E-Discovery Projektmanager eine Vielzahl von High-Profile Cases betreut und war verantwortlich für die erfolgreiche Implementierung der Review-Lösungen bei globalen Accounts. Oliver Rollmann hat zunächst eine Ausbildung als Bankkaufmann gemacht und hat in Bonn und an der Coastal Carolina University (Conway, USA) Business Administration studiert und mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen.

Dr. Nikolaus Schrader

Partner, PWC Legal  

Dr. Kevin Weyand

Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt), Rechtsabteilung, Einkaufsrecht, IT-Recht, Technikrecht (HLM 3), Deutsche Bahn AG

 

Dr. Kevin Weyand ist seit Ende 2013 in der Rechtsabteilung der Deutsche Bahn AG tätig. Er beschäftigt sich im DB-Konzern mit rechtlichen Grundsatzfragen der Digitalisierung und übernimmt bei komplexen Digitalisierungsprojekten die rechtliche Projektsteuerung. Darüber hinaus befasst er sich in der Rechtsabteilung mit den Möglichkeiten des agilen Arbeitens. Vor seiner Tätigkeit bei der Deutsche Bahn AG war er vier Jahre als Rechtsanwalt in verschiedenen Rechtsanwaltskanzleien tätig.

Impressionen April 2018

X