Kartellrecht Summit

2018

Home > Veranstaltungen > Kartellrecht Summit 2018

Der exklusive Jahreskongress des BUJ zum Thema „Kartellrecht“

Der Kartellrecht Summit am 25. Oktober 2018 wendet sich exklusiv an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Unternehmensrechtsabteilungen, die sich mit dem Thema Kartellrecht beschäftigen. Durch diese Exklusivität garantiert der Kartellrecht Summit eine sehr homogene Interessenlage der Teilnehmer und ermöglicht so spannende Kontakte. Namhafte Referenten, spannende Fach- und Best-Practice-Vorträge sowie informative Breakout-Sessions bieten die Möglichkeit, über den Tellerrand hinauszublicken, sich gezielt zu informieren und weiterzubilden. Darüber hinaus ist der Kartellrecht Summit die ideale Plattform, um sich mit Kollegen zu treffen und auszutauschen.

 

Programm 2018

Print Friendly, PDF & Email
18.30 – 19.00 Uhr

Ankunft der Gäste, Begrüßung & Sektempfang

19:00 – 19:45 Uhr

Podiumsdiskussion

 

LKW, Google, Libor – Immer höhere Kartellstrafen – angemessen und wirkungsvoll? Diskussion und internationaler Vergleich

Dr. Annette Mutschler-Siebert, K&L Gates LLP

Horst Daniel, Squire Patton Boggs LLP

Moderation: Dr. Johannes Dittrich, Linde AG

ab 19:45 Uhr

Get-together mit Abendessen

09:00 – 09:10 Begrüßung durch die Fachgruppenleitung 

09:10 – 10:55 Uhr: Aktuelle Entwicklungen im Kartellrecht

 

09:10 – 09:45 Uhr

Aktuelle Herausforderungen der europäischen Wettbewerbspolitik, insbesondere im Bereich der Digitalwirtschaft

Marieke Scholz, Deputy Head of Unit, European Commission DG Competition Policy

 

09:45 – 10:20 Uhr

Digitalökonomie, Datenwirtschaft und Kartellrecht

Prof. Dr. Boris P. Paal, Direktor des Instituts für Medien- und Informationsrecht (Abt. I: Privatrecht), Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

 

10:20 – 10:55 Uhr

Wettbewerbsregister beim BKartA, Voraussetzungen der Eintragung und Abwehr-/löschungsstrategien

Dr. Annette Mutschler-Siebert, K&L Gates LLP

10:55 – 11:25 Uhr

Kaffeepause

11:25 – 13:10 Uhr: Sanktionen und Verbote im Kartellrecht

 

11:25 – 12:00 Uhr

Aktuelle Entwicklungen, Voraussetzungen und Grenzen von Selektivvertrieb im Kartellrecht

Dr. Andreas Gayk, Leiter Vertriebspolitik/ Handelsbeziehungen, Compliance Officer, Markenverband e.V.

 

12:00 – 12:35 Uhr

Plattformverbote in Vertriebsverträgen (COTY) 

Prof. Dr. Thomas Ackermann, Ludwig-Maximilians-Universität München

 

12:35 – 13:10 Uhr

Compliance im Bereich des vertikalen Kartellrechts

Dr. Johannes Dittrich, Compliance Officer for Head Office, Linde AG

13:10 – 14:10 Uhr

Mittagspause

14:10 – 15:55 Uhr: Kartellrecht und Digitalisierung

 

14:10 – 14:45 Uhr

Aus Geschädigtensicht: Geltendmachung von Kartellschadensersatz – worauf ist zu achten?

Dr. Ernst-Joachim Grosche, CCO, Remondis Assets & Services GmbH & Co. KG

 

14:45 – 15:20 Uhr

Kartellschadenersatz: Der Vergleich mit beschränkter Gesamtwirkung – Fallstricke beim Vergleichsabschluss?

Dr. Christofer Eggers, Squire Patton Boggs LLP

 

15:20 – 15:55 Uhr

Erfahrungsbericht Musterverfahren des BKartA – Umgang mit öffentlichem Druck, Strategie und Verfahrenssteuerung

Eliza Borsos, Bereichsleiterin Recht/General Counsel DMK Deutsches Milchkontor GmbH

15:55 – 16:25 Uhr

Kaffeepause

16:25 – 18:10: Ausgewählte kartellrechtliche Problemstellungen

 

16:25 – 17:00 Uhr

Vorstellung der Studienergebnisse zum Thema „Modernisierung der Missbrauchsaufsicht für marktmächtige Unternehmen“ und Weiterentwicklung der behördlichen Aufsicht

Dr. Thorsten Käseberg, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (angefragt)

 

17:00 – 17:35 Uhr

Aktuelle Entwicklungen im Bereich Big Data/Digitale Wirtschaft – Einfluss von Algorithmen auf Preise im Online-Handel

Dr. Thomas Weck, leitender Analyst im Stab der Monopolkommission für deutsches und europäisches Kartellrecht, Internetmärkte

 

17:35 – 18:10 Uhr

Kartellrechts-Compliance in Zeiten der Digitalisierung

Sebastian Brack, Rechtsabteilung Kartellrecht, Deutsche Bahn AG

18:10 Uhr

Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsmanagement:
Telefon: +49 (0)69 2475 463-68
Fax: +49 (0)69 2475 463-65
E-Mail senden

 

Ausstellung & Sponsoring:
Katrin Kortmann
Sales Director
Telefon: +49 (0)6174 2553-78
Fax: +49 (0)6174 2553-79
E-Mail senden

 

Referenten

Horst Daniel

Partner, Squire Patton Boggs

 

Horst Daniel ist Partner der internationalen Wirtschaftssozietät Squire Patton Boggs und stellvertretender globaler Leiter der International Dispute Resolution Praxisgruppe der Kanzlei. Vom Frankfurter Büro aus konzentriert er sich auf komplexe Streitverfahren und vertritt Unternehmen in nationalen und internationalen Schiedsgerichtsverfahren sowie vor deutschen und den EU-Gerichten. Seine fachliche Expertise erstreckt sich insbesondere auf internationales Vertragsrecht, den gewerblichen Rechtsschutz, geistiges Eigentum sowie das Vertriebs-, Kartell- und Produkthaftungsrecht. Horst Daniel spricht regelmäßig zu diesen Themen auf globalen Seminaren und Konferenzen.

Dr. Christofer Eggers

Partner, Squire Patton Boggs

 

Dr. Christofer Eggers ist Partner der internationalen Wirtschaftskanzlei Squire Patton Boggs und berät von Frankfurt aus nationale und internationale Mandanten vor Kartellbehörden und Gerichten. Er verfügt über mehr als 25 Jahre im Kartell- und Wettbewerbsrecht.
Er spricht regelmäßig auf Fachtagungen und Konferenzen zu kartellrechtlichen Entwicklungen und führt daneben Best-Practice-Seminare für Unternehmen durch.
Herr Dr. Eggers hat Rechtswissenschaften der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg studiert und promovierte 1989 in Konstanz mit einer kartellrechtlichen Arbeit über vertikale vertragliche Vertriebssysteme.

Dr. Ernst-Joachim Grosche

Chief Compliance Officer, REMONDIS Assets & Services GmbH & Co. KG

 

Studium Volkswirtschaft und Rechtswissenschaften an den Universitäten Münster, Heidelberg und Mainz mit dem Abschluss 1. juristisches Staatsexamen. Volontariate bei der Deutsche Bank und Thyssen. Referendariat beim Oberlandesgericht Koblenz mit dem Schwerpunkt Wirtschaft und den Wahlstationen bei einem Wirtschaftsprüfer in Wiesbaden und beim Delegierten der Deutschen Wirtschaft in Hong Kong. Nach dem 2. Staatsexamen in Mainz Promotion an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg im internationalen lnsolvenzdeliktsrecht mit dem Abschluss Dr. iur.utr. Berufseinstig im Bereich Commercial bei KPMG, anschließend Geschäftsführer der Vereinigung Mittelständischer Entsorgungsbetriebe der Sonderabfallentsorgung in Rheinlandpfalz GmbH und Prokurist der Sonderabfallmanagement Gesellschaft Rheinlandpfalz mbH in Mainz. Danach Projektmanagement bei RETHMANN GmbH & Co. KG, Region West in Bochum, Geschäftsführer der Wirtschaftsbetriebe Lünen GmbH und Mitglied der Geschäftsleitung der Entsorgungsbetriebe Essen GmbH. Seit Juni 2014 Chief Compliance Officer der REMONDIS SE & Co. KG in Lünen.

Dr. Annette Mutschler-Siebert

Dr. Annette Mutschler-Siebert ist Partnerin im Berliner Büro von K&L Gates. Sie berät Mandanten auf den Gebieten des Europa- und Kartellrechts, des Vergaberechts sowie des öffentlichen Wirtschaftsrechts. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist die kartellrechtliche Beratung im Rahmen von Transaktionen und bei der Anmeldung von Zusammenschlüssen, bei Vertragsgestaltungen und der Entwicklung kartellrechtskonformer Vertriebsstrategien und zu sämtlichen Aspekte kartellrechtlicher Compliance. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist die Gestaltung und Begleitung komplexer Vergabeverfahren, Privatisierungsvorhaben und Public Private Partnership-Projekte sowohl auf Auftraggeberseite als auch auf Bieterseite. Sie vertritt Mandanten ferner regelmäßig vor Kartellbehörden, den vergaberechtlichen Nachprüfungsinstanzen und deutschen und europäischen Gerichten.

Prof. Dr. Boris P. Paal

Direktor des Instituts für Medien- und Informationsrecht (Abt. I: Privatrecht), Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

 

Prof. Dr. Boris P. Paal, M.Jur. (Oxford)ist Direktor des Instituts für Medien- und Informationsrecht, Abt. I (Privatrecht), an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Erforscht und lehrt, berät und veröffentlicht im gesamten Medien- und Informationsrecht mit einem besonderen Schwerpunkt auf Wettbewerbs-, Regulierungs- und Datenschutzrecht. Als Autor und Herausgeber zeichnet er für über 100 Publikationen in den benannten Themenbereichen verantwortlich. Neben zahlreichen anderen Tätigkeiten trägt Professor Paal regelmäßig zu den von ihm bearbeiteten Themen vor und wirkt als Berater sowie Gutachter für staatliche Einrichtungen und private Unternehmen bzw. Institutionen. Studium der Rechtswissenschaft in Tübingen, Konstanz und Oxford. Erstes juristisches Staatsexamen in Konstanz (1999). Erwerb des Grades eines Magister Juris in European and Comparative Law (M.Jur.) in Oxford, Magdalen College (2001). Promotion zum Dr. iur. an der Universität Konstanz (2001). Rechtsrefendariat am OLG Düsseldorf (2001-2003). Zweites juristisches Staatsexamen 2003. Habilitation an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (2009), Verleihung der venia legendi für die Fächer „Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschafts­recht, Internationales Privatrecht und Medien­recht“. Seit 2009 Ordinarius für Zivil- und Wirtschaftsrecht, Medien- und Informationsrecht sowie Direktor des Instituts für Medien- und Informationsrecht, Abt. I (Privatrecht), an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Von 2012-2014 Studiendekan, von 2016-2018 Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Marieke Scholz

Europäische Kommission

 

Marieke Scholz ist die stellvertretende Leiterin des Referats für kartellrechtliche Grundsatzfragen der Generaldirektion Wettbewerb der Europäischen Kommission. Sie war zunächst als Rechtsanwältin in einer Brüsseler Kanzlei tätig und arbeitet seit 2007 bei der Generaldirektion Wettbewerb, wo sie sich schwerpunktmäßig mit der Durchsetzung des Wettbewerbsrechts im IT- und Telekommunikationssektor beschäftigt hat.

Thomas Weck

Leitender Analyst

 

Dr. Thomas Weck ist Leitender Analyst bei der Monopolkommission in Bonn und war zuvor in einer britischen und einer amerikanischen Rechtsanwaltskanzlei in Brüssel tätig (2007 bis Ende 2012). Seine Arbeitsschwerpunkte sind das deutsche und europäische Kartellrecht, außerdem die Weiterentwicklung der Regulierung auf den Finanzmärkten und den digitalen Märkten.

Sebastian Brack

Senior Legal Counsel

 

Sebastian Brack ist Senior Legal Counsel in der Abteilung Kartellrecht Beratung & Compliance der Deutschen Bahn AG. Er berät sämtliche Konzernunternehmen weltweit in Fragen des Kartellrechts.

Nach Studium in Göttingen und Siena, Italien und Referendariat in Berlin und London war er ab 2007 bis 2013 im Bereich Kartellrecht in einer Rechtsanwaltskanzlei in Brüssel und Berlin tätig. Zwischen 2010 und 2011 Richter am Landgericht Berlin. Seit 2009 Co-Autor der Rubrik „Neuere Entwicklungen im Kartellrecht“ in der NZG.

Eliza Borsos

Bereichsleiterin Recht/General Counsel DMK Deutsches Milchkontor GmbH

 

In Bulgarien geboren und bis zum 8. Lebensjahr dort aufgewachsen. 1982 für vier Jahre nach Berlin- Ost, damals nur aufgrund des Berufs meines Vaters ( Direktor Dipl. Ing. und Diplomat) möglich, Mutter Erzieherin, Schwester Dipl. Ing.; 1986 bekommt mein Vater ein Job-Angebot in Hamburg. Familie reist nach Hamburg und lebt bis heute dort.

Abitur in Hamburg, Studium Rechtswissenschaft in Hamburg, Referendariat in Niedersachsen. Während des Studiums regelmäßig diverse Auslandskurzreisen. Seit 2005 für DMK GmbH (ehemals Nordmilch AG) in der Rechtsabteilung tätig. Seit 2008 Leitung der Rechtsabteilung und seit 2011 (Fusion mit Humana) Bereichsleitung bei DMK GmbH. Von 2011 bis 2016 Vorstandsposten (Ehrenamt) im Hamburgischen Anwaltverein verantwortlich für den Bereich „Unternehmen“, Mitglied im DAV, HAV, in der Arbeitsgemeinschaft Syndikusrechtsanwalt, im Bundesverband der Unternehmensjuristen; diverse Fortbildungen für Bereichsleitung Recht seit 2005.

Sprachen und Kommunikation haben mich immer fasziniert. Formationstanz (Jazz- und Modern Dance), Freunde und Familie bereichern meine Freizeit.

Prof. Dr. Thomas Ackermann

Ludwig-Maximilians-Universität München 

 

Prof. Dr. Thomas Ackermann, LL.M. (Cambridge) ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht an der Universität München. Zu seinen Fachgebieten zählt das deutsche und europäische Kartellrecht. Er ist Mitherausgeber der Zeitschriften Common Market Law Review und der Neuen Zeitschrift für Kartellrecht, Mitautor des Frankfurter Kommentars Kartellrecht und Autor zahlreicher Beiträge zum Kartellrecht.

Dr. Johannes Dittrich

Linde AG

 

Dr. Johannes Dittrich ist Senior Counsel Compliance bei der Linde AG, München. Er ist u.a. zuständig für die Weiterentwicklung des weltweiten Compliance Management Systems der Linde-Gruppe; darüber hinaus leitet er in globaler Verantwortung den Bereich „Fusionskontrolle und Kartellrecht“ bei der Fusion der Linde-Gruppe mit der Praxair Inc., USA.

Vor seinem Wechsel zur Linde AG leitete er mehrere Jahre die Kartellrechtsgruppe der BSH Hausgeräte GmbH (vormals: BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH), München. Dort beriet und schulte er konzernübergreifend zu sämtlichen Fragen des nationalen, europäischen und internationalen Kartellrechts und war u.a. verantwortlich für die Durchführung von Kartellrechts-Audits sowie die kartellrechtlichen Inhalte der Compliance- Maßnahmen der Unternehmensgruppe. Vor seinem Wechsel zur BSH war Johannes Dittrich bei der MAN SE, München für die konzernweite Kartellrechts-Compliance zuständig und koordinierte die Zusammenarbeit der MAN SE mit der Europäischen Kommission bei der Aufdeckung des „LKW-Kartells“. Davor arbeitete er seit 2005 als Rechtsanwalt u.a. in einer deutschen Großkanzlei in den Bereichen Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Lauterkeitsrecht und IP-Recht. Juristische Ausbildung: Studium an den Universitäten Heidelberg, Fribourg (Schweiz), Erlangen; Promotion 2008 bei Prof. Veelken, Universität Erlangen, zu „Horizontalen Rationalisierungskooperationen“. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu Compliance- und kartellrechtlichen Themen.

Anreise & Unterkunft

Veranstaltungsort:

München Marriott Hotel

Berliner Strasse 93
80805 München
Telefon: 089 3600 2737
e-Mail: muenchen.marriott@marriotthotels.com
www.marriott-muenchen.de

 

Reservierung – limitiertes Zimmerkontingent:

Solange der Vorrat reicht – spätestens bis zum 1.10.2018 – steht unter dem Stichwort „BUJ/ Compliance/ Kartellrecht Summit“ ein Zimmerkontingent im Marriott Hotel zur Verfügung. (179,00 EUR pro Nacht inkl. Frühstück).

Kongress-Partner

Anmeldung


BUJ-Vorzugspreis 640,- (netto)*: Für Unternehmensjuristen, die Mitglied im Bundesverband der Unternehmensjuristen (BUJ) sind oder Mitglied werden wollen.

Kombi-Paket 1 (2 Summits) 990,- (netto): Für Unternehmensjuristen, die Mitglied im Bundesverband der Unternehmensjuristen (BUJ) sind oder Mitglied werden wollen.

Normalpreis 990,-€ (netto)*: Für Unternehmensjuristen, die kein Mitglied im Bundesverband der Unternehmensjuristen (BUJ) sind.




Anmeldebedingungen:

Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine Buchungsbestätigung sowie eine Rechnung von der dfv Association Services GmbH. Sollten Sie nach Anmeldung nicht teilnehmen können, so können Sie einen Ersatzteilnehmer nennen, der BUJ-Mitglied i.S.d. Satzung ist oder als festangestellter Jurist im Unternehmen tätig ist, ohne dabei Dritte zu beraten. Können Sie keinen Ersatzteilnehmer nach den genannten Voraussetzungen stellen, können Sie Ihre Anmeldung schriftlich beim Veranstalter stornieren: dfv Association Services GmbH, Friedrichstraße 4, 60323 Frankfurt am Main, kongress@buj.net. Bei schriftlicher Stornierung bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 100,- Euro (zzgl. gesetzl. MwSt.) pro Person erhoben. Danach müssen wir die Teilnahmegebühr in voller Höhe berechnen. Maßgeblich ist jeweils der Eingang der Mitteilung an uns.

* Die Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlich geltenden MwSt. In der Kongressteilnahmegebühr ist enthalten: Teilnahme am Kongressprogramm sowie Verpflegung in den Tagungspausen.


MwSt:

Ansprechpartner

dfv Association Services GmbH
Ein Unternehmen der dfv Mediengruppe
Friedrichstraße 4
60323 Frankfurt am Main

 

Geschäftsstelle

Email: kongress@buj.net
Telefon: +49 (0)69 2475 463-0
Fax: +49 (0)69 2475 463-65

 

Veranstaltungsmanagement:

Telefon: +49 (0)69 2475 463-68

Fax: +49 (0)69 2475 463-65

 

Ausstellung & Sponsoring:
Katrin Kortmann

Sales Director
Telefon: +49 (0)6174 2553-78
Fax: +49 (0)6174 2553-79
E-Mail senden

Impressionen 2018

Bilder folgen in Kürze

X