Datenschutz Summit
2018

Home > Veranstaltungen > Datenschutz Summit 2018

Der exklusive Jahreskongress des BUJ zum Thema Datenschutz 

Der Datenschutz Summit des Bundesverbandes der Unternehmensjuristen e.V. (BUJ) am 13. September (Auftakt am Vorabend) wendet sich exklusiv an Mitarbeiter in den Rechtsabteilungen von Unternehmen, Institutionen und Körperschaften, die sich mit Datenschutz-Themen beschäftigen. Namhafte Referenten, spannende Fach- und Best-Practice-Vorträge und informative Breakout-Sessions bieten die Möglichkeit, über den Tellerrand hinauszublicken, sich zu informieren und weiterzubilden.

Programm 2018

Print Friendly, PDF & Email
18.30 – 19.00 Uhr

Ankunft der Gäste, Begrüßung & Sektempfang

19.00 – 19.05 Uhr

Begrüßung durch die BUJ-Fachgruppenleitung Datenschutz

19:05 – 20:00 Uhr

Podiumsdiskussion

 

Bestandsaufnahme: 4 Monate DSGVO und aktuelle Herausforderungen im Datenschutz

Dr. Anna Zeiter, LL.M., Chief Privacy Officer, ebay International AG

Dr. Thomas Roth, Global Data Privacy Officer and Information Governance, Boehringer Ingelheim

Markus Langanke, LL.M., Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt), Data Privacy Specialist, Group Legal & Compliance, Linde AG

Katrin Lau, LL.M., Datenschutzbeauftragte, Justitiarin, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Dr. Simon Menke, Legal Counsel, Otto Group


Moderation:
 Jörg Steinhaus, Konzerndatenschutzbeauftragter, Group Data Privacy Officer, Merck KGaA

ab 20:00 Uhr

Get-together mit Abendessen

09:00 – 09:05 Begrüßung durch den BUJ-Präsidenten

Götz Kaßmann, Präsident des Bundesverbandes der Unternehmensjuristen e.V. (BUJ), Chefsyndikus/Chief Compliance OfficerSchüco International KG

9:05 – 10:50 Uhr: 4 Monate DSGVO – Praxisberichte und aktuelle datenschutzrechtliche Herausforderungen

 

09:05 – 09:40 Uhr

Datenschutz-Compliance Projekte in der Praxis

Jan Pohle, Partner, DLA Piper

 

09:40 – 10:15 Uhr

Praxisbericht: Umsetzung der neuen Datenschutz-Regelungen im mittelständischen Konzern und wie es nach vier Monaten DSGVO nun weitergeht

Guido Hansch, CIPP/E, Birkenstock GmbH & Co. KG Services Global Privacy Officer & Legal Counsel

 

10:15 – 10:50 Uhr

Hürden und Herausforderungen bei Implementierung datenschutzrechtlicher Vorschriften in einem weltweit tätigen Konzern

Nicola Unger, Senior Data Protection Manager, Beiersdorf AG

10:50 – 11:15 Uhr

Kaffeepause

11:15 – 13:00 Uhr: Datenschutz in der digitalen Welt

 

11:15 – 11:50 Uhr

IoT und Big Data-Geschäftsmodelle im Spannungsfeld zwischen DSGVO und ePrivacyVO

Dr. Jörg Friedrichs, Senior Legal Counsel, Group Privacy, Deutsche Telekom AG

 

11:50 – 12:25 Uhr

Cloud-Computing und DSGVO – Herausforderungen für Unternehmen

Arne Laudien, Senior Legal Counsel, Google Germany GmbH

 

12:25 – 13:00 Uhr

Neue Herausforderungen der Online-Werbung unter DSGVO und ePrivacyVO

Jan-Dierk Schaal, LL.M. (Melbourne University), Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz, Head of Technology, Media & Telecommunication (TMT), KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

13:00 – 14:00 Uhr

Mittagspause

14:00 – 15:45 Uhr: Aufsichtsbehördliche Praxis, Datenschutz-Folgenabschätzung und Umgang mit Dienstleistern im Unternehmen

 

14:00 – 14:35 Uhr

4 Monate DSGVO – Was sagen die Aufsichtsbehörden?

Dr. Lutz Hasse, Thüringer Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

 

14:35 – 15:10 Uhr

Anforderungen an die Datenschutz-Folgenabschätzung – Was Unternehmen beachten sollten

Felix Bieker, LL.M. (Edinburgh), Unabhaengiges Landeszentrum  fuer  Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD)

 

15:10 – 15:45 Uhr

Datenschutzrechtliche Anforderungen an den Umgang mit Dienstleistern im Unternehmen

David Sänger, Legal Counsel, GEA Group Aktiengesellschaft

15:45 – 16:15 Uhr

Kaffeepause

16:15 – 17:30 Uhr: Strategische Überlegungen

 

16:15 – 16:50 Uhr

Aufbau eines Datenschutzmanagementsystems im Unternehmen

Dr. Philip Rupprath, Senior Counsel, Siemens AG

 

16:50 – 17:30 Uhr

(Meldepflichtiger) Datenschutzvorfall – Der richtige Umgang mit Datenpannen

Dr. Thomas Roth, Global Data Protection Officer, Boehringer Ingelheim Corporate Center GmbH

17:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Nina C. Wagner
Mitglied der Geschäftsleitung/ Director
Telefon: +49 (0)69 2475 463-68
Fax: +49 (0)69 2475 463-65
E-Mail senden

 

Ausstellung & Sponsoring:
Katrin Kortmann
Sales Director
Telefon: +49 (0)6174 2553-78
Fax: +49 (0)6174 2553-79
E-Mail senden

 

Referenten

Felix Bieker

LL.M., Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD)

 

ist seit 2013 als Jurist am Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) tätig und Mitglied im Forum Privatheit. Er befasst sich im Schwerpunkt mit Grundfragen des Datenschutzes, des europäischen Grundrechtsschutzes und den Governance-Instrumenten der DSGVO. Davor studierte er in Kiel Rechtswissenschaften und spezialisierte sich in Edinburgh (UK) auf das Europarecht.

Dr. Jörg Friedrichs

Senior Legal Counsel, Deutsche Telekom AG

 

Dr. Jörg Friedrichs ist Senior Legal Counsel im Bereich Group Privacy der Deutsche Telekom AG. Zu seinen Zuständigkeiten zählen unter anderem die Regulierungsfragen im Datenschutz – derzeit insbesondere die ePrivacy Verordnung, die Steuerung der Positionierung der Deutschen Telekom bei datenschutzrelevanten Themen national und international sowie datenschutzrechtliche Grundsatzfragen und die Entwicklung von konzernweiten Datenschutzkonzepten und -strategien. Derzeit ist er stellvertretender Leiter des DSGVO-Implementierungsprojekts im Konzern Deutschen Telekom.

Dr. Lutz Hasse

Thüringer Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

 

Dr. Lutz Hasse legte die Juristischen Staatsexamina in Niedersachsen ab. Es folgten Assistenzen an der Universität Osnabrück und ab 1992 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Die Promotion erfolgte während der „Jenenser Phase“ an der Universität Osnabrück. Anschließend erfolgte der Wechsel zur Thüringer Verwaltungsfachhochschule – Fachbereich Polizei; dort wurde er Leiter der Rechtsausbildung. Nach Tätigkeiten als Referatsleiter im Thüringer Innenministerium, beim Thüringer Landesbeauftragten für den Datenschutz und im Thüringer Sozialministerium wurde er 2012 und 2018 vom Thüringer Landtag zum Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit gewählt.

Guido Hansch

Global Privacy Officer & Counsel / CIPP-E, Birkenstock GmbH & Co. KG Services

 

ist als Global Privacy Officer bei der Birkenstock GmbH & Co. KG beschäftigt und verantwortet in dieser Position den weltweiten Datenschutz innerhalb der Birkenstock Group. Er ist weiterhin Mitglied im European Advisory Board der IAPP und CIPP/E zertifiziert.

Im Rahmen der DSGVO-Umsetzung zeichnete er für das Projekt in der gesamten Birkenstock Group verantwortlich. Zusätzlicher Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist das Data Protection Risk Management. Guido Hansch ist regelmäßiger Speaker bei nationalen und internationalen Konferenzen zu datenschutzrechtlichen Themen.

Katrin Lau

LL.M.Eur., Justitiarin, Datenschutzbeauftragte, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

 

Katrin Lau, LL.M. ist Justitiarin des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.  in Berlin. Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), Berlin, vertritt über 1.800 Unternehmen aus dem Bereich der Strom- und Gas- sowie Wasserver- und Abwasserentsorgung in Deutschland. Seit 2008 ist sie auch Datenschutzbeauftragte des Verbandes. In dieser Funktion beschäftigt sie sich u.a. mit Fragen der Datenschutzorganisation und verfügt über langjährige Erfahrung als Inhouse Counsel im Vertrags- und Datenschutzrecht. Davor war Katrin Lau als Justitiarin und Regulierungsexpertin im Wasser- und im Telekommunikationsbereich tätig sowie als Rechtsanwältin in einer TK- Kanzlei. Sie studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten des Saarlandes und Nancy und legte neben dem Aufbaustudiengang am Europa-Institut der Universität des Saarlandes das Assessorexamen in Rheinland-Pfalz ab.

Arne Laudien

Senior Legal Counsel, Google Germany GmbH

simon-menke-foto.256x256
Dr. Simon Menke

Legal Counsel, Otto Group

Simon Menke verantwortet die Rechtsberatung der Konzerngesellschaften der Otto Group im Bereich Datenschutz. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind u.a.: Fraud-Prevention, Bonitätsprüfungen, Direktmarketing, Adresshandel, RTB-Systeme. Im Rahmen der Umsetzung der Vorgaben der DSGVO hat er das Projekt in der Konzernrechtsabteilung der Otto Group geleitet. Simon Menke ist seit dem Jahr 2012 bei der Otto Group tätig und war vorher Rechtsanwalt in einer auf den Gewerblichen Rechtsschutz und das Datenschutzrecht spezialisierten Kanzlei in Hamburg.

Jan Pohle

Partner, DLA Piper

 

Jan Pohle berät und vertritt nationale und internationale Unternehmen der ITK-Branche in wirtschaftsrechtlichen Fragen ebenso wie Anwender von Informationstechnologie und Nutzer von Telekommunikation zu Problemstellungen des IT- und Telekommunikationsrechts, außergerichtlich wie gerichtlich. Er ist auf die Gestaltung und Begleitung von komplexen ITK-Projekten, insbesondere das Outsourcing (ITO und BPO) spezialisiert.

Ferner berät er zu Projekten und Rechtsfragen des Datenschutzes und der digitalen Transformation. Schließlich befasst er sich mit der ITK-rechtlichen Begleitung von Unternehmens- und Beteiligungskäufen.

Thomas Roth

Global Data Protection Officer, Boehringer Ingelheim Corporate Center GmbH

 

Thomas Roth ist Global Data Protection Officer bei Boehringer Ingelheim. Boehringer Ingelheim ist ein global tätiges, forschendes Pharmaunternehmen in Familienbesitz mit etwa 50.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von ca. 17 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist tätig in den Geschäftsbereichen verschreibungspflichtige Arzneimittel, Tiergesundheit und Biopharmazie. Thomas Roth wurden seit 2009 verschiedene lokale und internationale Führungsrollen im Unternehmen in den Bereichen Recht und Compliance anvertraut, bevor er 2017 Global Data Protection Officer wurde. Er hat vor seiner Zeit bei Boehringer Ingelheim lange Jahre als Rechtsanwalt unter anderem bei Freshfields gearbeitet mit dem Schwerpunkt auf regulierte Industrien, öffentliches Wirtschaftsrecht und Gesundheitsrecht.

Dr. Philip Rupprath

Senior Counsel, Siemens AG

 

Dr. Philip Rupprath ist Syndikusrechtsanwalt und Senior Counsel in der Rechtsabteilung der Siemens AG in München. Die Abteilung „Legal Data Privacy“, in der er tätig ist, verantwortet die internen Regelungen und Strategien des Siemens-Konzerns im Bereich des Datenschutzrechts sowie die Rechtsberatung auf diesem Gebiet. Philip Rupprath verfügt über langjährige Erfahrung als Inhouse Counsel im IT-, IP- und Datenschutzrecht. Er studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Bonn und Rom und legte das Assessorexamen in Berlin ab.

Jan-Dierk Schaal

LL.M. (Melbourne University), Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz, Head of Technology, Media & Telecommunication (TMT), KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Seit 2014 ist Jan-Dierk Schaal als Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz bei KPMG Law tätig und leitet die Praxisgruppe Technologie, Medien & Telekommunikation (TMT). Jan-Dierk Schaal blickt auf mehr als 14 Jahre Erfahrung in der wirtschaftsrechtlichen Beratung und Prozessführung in den Bereichen IP- und Lizenz-Managements, IP Verwertung und IP Litigation zurück, davon von 2003 – 2013 bei SKW Schwarz Rechtsanwälte. Dabei gehören auch die rechtsanwaltliche Begleitung komplexer IT-Projekte und die Implementierung von Datenschutz-Management-Systemen zu seinem Tätigkeitsbereich. In Bonn studierte er Rechtswissenschaften und erwarb an der University of Melbourne den Master of Commercial Law.

David Sänger

Legal Counsel, GEA Group Aktiengesellschaft

 

David Sänger ist Legal Counsel bei der GEA Group Aktiengesellschaft. Nach seinem Studium in Augsburg, Freiburg und Madrid sowie fünfjähriger Tätigkeit als Rechtsanwalt einer namhaften internationalen Kanzlei nahm er im Jahre 2012 seine Tätigkeit für die GEA Group Aktiengesellschaft auf. In seiner Funktion als Legal Counsel betreut er nunmehr seit mehreren Jahren den Bereich Konzerndatenschutz, Legal IT und Mitbestimmung. In dieser Funktion beschäftigt er sich u.a. mit Fragen der Datenschutzorganisation und des internationalen Datenschutzes. Er ist zudem Lehrbeauftragter für Wirtschaftsinformatik an der Universität Bamberg zu „Legal and Compliance Requirements for IT Goverance“. und trägt regelmäßig zu Themen insbesondere der unternehmensinternen Umsetzung von Rechtsvorgaben im Bereich IT/Datenschutz vor.

Nicola Unger

Data Protection Officer, Beiersdorf AG, Corporate Compliance Management

 

Nicola Unger ist Datenschutzbeauftragte bei der Beiersdorf AG. Nach dem Betriebswirtschaftsstudium arbeitete sie zunächst im Marketing und Vertrieb für die IBM Deutschland GmbH und Referentin der Geschäftsführung der EDAG SIGMA GmbH (heute: AUSY GmbH), einem Zulieferer für die Luftfahrt. 2011 trat sie in die Rechtsabteilung der Beiersdorf AG ein und betreute dort die deutschen Tochtergesellschaften im Datenschutz. In ihrer derzeitigen Funktion hat sie das EU-DSGVO Projekt geleitet und ist verantwortlich für das Datenschutzmanagement in der EU.

Dr. Anna Zeiter

LL.M. (Stanford), Chief Privacy Officer, Rechtsanwältin / Attorney at law, eBay International AG

 

Dr. Anna Zeiter, LL.M. (Stanford): Dr. Anna Zeiter ist Chief Privacy Officer von eBay Inc. Anna Zeiter ist seit August 2014 bei eBay tätig und hat bis Februar 2018 den Bereich Privacy für die Region EMEA geleitet. Im März 2018 wurde Anna Zeiter zum Chief Privacy Officer von eBay Inc. benannt und leitet seit dem das globale Privacy Team. Vor ihrer Tätigkeit bei eBay war Dr. Anna Zeiter in Hamburg als Rechtsanwältin bei zwei internationalen Grosskanzleien im Bereich Datenschutz-, IT- und eCommerce-Recht tätig (bei DLA Piper und Norton Rose Fulbright). Anschließend hat sie das renommierte LL.M. Programm in Law, Science and Technology Recht an der der Stanford Law School mit Auszeichnung absolviert. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit veröffentlicht ist Anna Zeiter regelmäßig Referentin bei internationalen Datenschutzkonferenzen und unterrichtet an verschiedenen Universitäten, z.B. der Universität Bern, der Université de Genève, der Universität Göttingen sowie der University of California at Berkeley. Daneben veröffentlicht Frau Zeiter regelmäßig Beiträge zu aktuellen datenschutzrechtlichen Themen, beispielsweise im Stanford Transatlantic Technology Law Forum, im European Data Protection Law Review sowie anderen Europäischen Fachzeitschriften.

Anreise & Unterkunft

Veranstaltungsort:

Steigenberger Hotel Berlin

Los-Angeles Platz 1
10789 Berlin
Telefon 030-2127-702

reservation@berlin-steigenberger.de

Reservierung – limitiertes Zimmerkontingent:

Solange der Vorrat reicht – spätestens bis zum 13.08.2018 – steht unter dem Stichwort „BUJ Summit“ ein Zimmerkontingent im Steigenberger Hotel Berlin zur Verfügung. (159,00 EUR pro Nacht inkl. Frühstück).

Kongress-Partner

Anmeldung

Hiermit können Sie sich neben dem Datenschutz Summit zusätzlich zu folgenden Summits anmelden:

Digitalisierung Summit 2018 (10. – 11. September 2018)
• Legal Technology Summit 2018 (11. – 12. September 2018)


BUJ-Vorzugspreis 640,- (netto)*: Für Unternehmensjuristen, die Mitglied im Bundesverband der Unternehmensjuristen (BUJ) sind oder Mitglied werden wollen.

Kombi-Paket 1 (2 Summits) 990,- (netto): Für Unternehmensjuristen, die Mitglied im Bundesverband der Unternehmensjuristen (BUJ) sind oder Mitglied werden wollen.

Kombi-Paket 2 (3 Summits) 1390,- (netto): Für Unternehmensjuristen, die Mitglied im Bundesverband der Unternehmensjuristen (BUJ) sind oder Mitglied werden wollen.

Normalpreis 990,-€ (netto)*: Für Unternehmensjuristen, die kein Mitglied im Bundesverband der Unternehmensjuristen (BUJ) sind.




Anmeldebedingungen:

Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine Buchungsbestätigung sowie eine Rechnung von der dfv Association Services GmbH. Sollten Sie nach Anmeldung nicht teilnehmen können, so können Sie einen Ersatzteilnehmer nennen, der BUJ-Mitglied i.S.d. Satzung ist oder als festangestellter Jurist im Unternehmen tätig ist, ohne dabei Dritte zu beraten. Können Sie keinen Ersatzteilnehmer nach den genannten Voraussetzungen stellen, können Sie Ihre Anmeldung schriftlich beim Veranstalter stornieren: dfv Association Services GmbH, Friedrichstraße 4, 60323 Frankfurt am Main, kongress@buj.net. Bei schriftlicher Stornierung bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 100,- Euro (zzgl. gesetzl. MwSt.) pro Person erhoben. Danach müssen wir die Teilnahmegebühr in voller Höhe berechnen. Maßgeblich ist jeweils der Eingang der Mitteilung an uns.

* Die Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlich geltenden MwSt. In der Kongressteilnahmegebühr ist enthalten: Teilnahme am Kongressprogramm sowie Verpflegung in den Tagungspausen.


MwSt:

Ansprechpartner

dfv Association Services GmbH
Ein Unternehmen der dfv Mediengruppe
Friedrichstraße 4
60323 Frankfurt am Main

 

Geschäftsstelle

Email: kongress@buj.net
Telefon: +49 (0)69 2475 463-0
Fax: +49 (0)69 2475 463-65

Veranstaltungsmanagement 
Telefon: +49 (0)69 2475 463-68
Fax: +49 (0)69 2475 463-65
E-Mail senden

 

Ausstellung & Sponsoring:
Katrin Kortmann
Sales Director
Telefon: +49 (0)6174 2553-78
Fax: +49 (0)6174 2553-79
E-Mail senden

 

Impressionen März 2018

X