Banking & Finance Summit
2018

Home > Veranstaltungen > Banking & Finance Summit 2018

Der exklusive Jahreskongress des BUJ zum Thema „Banking & Finance“

Der diesjährige Banking & Finance Summit wurde verschoben auf den 05. September 2018 und wendet sich exklusiv an Mitarbeiter(innen) in Unternehmensrechtsabteilungen sowie Syndici aus dem Bank- und Finanzsektor. Diskutieren Sie mit Kollegen neue Trends und Herausforderungen für Unternehmensjuristen im Bereich Banking & Finance. Lernen Sie von innovativen Ideen und Erfahrungen aus Unternehmen, Wissenschaft und internationalen Institutionen und lassen Sie sich durch die Fachvorträge ausgewiesener Experten inspirieren.

Programm 2018

18.30 – 19.00 Uhr

Ankunft der Gäste, Begrüßung & Sektempfang

19:00 – 19:45 Uhr

Podiumsdiskussion zum Thema: Auswirkungen des Brexits auf den Kapitalmarkt 

ab 19:45 Uhr

Get-together mit Abendessen über den Dächern Frankfurts

09:00 – 09.10 Uhr:

Begrüßung der Teilnehmer

Dr. Stefan Brügmann, Leiter Recht, Landesbank Hessen-Thüringen, Fachgruppenleiter Banking & Finance, BUJ

 

09:10 – 10:55 Uhr

Banking 4.0

 

09:10 – 09:45 Uhr

Blockchain-Technologie:
Welche rechtlichen Aspekte sind bei dem Einsatz für Bank- und Finanzprodukte zu beachten?

Prof. Dr. Philipp Sandner, Leiter des Blockchain Centers, Frankfurt School of Finance & Management

09:45 – 10:20 Uhr

Aufsichtsrecht und neue Technologien: Wird das Aufsichtsrecht den Anforderungen gerecht, welche Herausforderungen ergeben sich? Beurteilungsgrundsätze der BaFin

(Referent der BaFin angefragt)

 

10:20 – 10:55 Uhr

Aktuelle Entwicklungen am Schuldscheinmarkt – Standardisierung, technische Entwicklung, Markt (Covenants und Dokumentation)

Dr. Christopher Gadomski, Helaba

10:55 – 11:25 Uhr

Kaffeepause

11:25 – 13:10 Uhr

Banking 4.0 Teil 2 – Robo Advice und ETFs

Automatisierte und standartisierte Investmentprodukte und -beratung

 

11:25 – 12:00 Uhr

Robo-Advisor Plattform VisualVest – Erfahrungen und Ausblick auf Kooperation mit stationären Vertrieb

Dr. Olaf Zeitnitz, Geschäftsführer, VisualVest GmbH

 

12:00 – 12:35 Uhr

Besondere rechtliche Anforderungen bei der Gestaltung automatisierter Anlageprodukte

 

12:35 – 13:10 Uhr

Aufsichtsrecht: Beurteilungspraxis der Aufsichtsbehörden

Pawel Grischuk, Referent – Abteilung Verbraucherschutz, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)

Felicitas Boehm, LL.M., Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)

13:10 – 14:10 Uhr

Mittagpause

14:10 – 15:55 Uhr: Green Finance und ESG Investments 

ESG: Nachhaltigkeitskriterien als Investitionsgrundlage, Umwelt (Environment), Soziales (Social) und gute Unternehmensführung (Governance)

 

14:10 – 14:45 Uhr

Analyse und Beurteilungspraxis der Ratingagenturen bei der Analyse und Beurteilung von ESG Investments 

Arne Philipp Klug, Vice President, Transportation Sector Lead Analyst, MSCI ESG Research

 

14:45 – 15:20 Uhr

Besondere rechtliche Herausforderungen bei der Strukturierung und Absicherung von ESG und Green Finance Investmentprodukten

(Referent der KfW angefragt)

15:20 – 15:55 Uhr

Praxisbeispiel Green Finance 

15:55 – 16:25 Uhr

Kaffeepause

16:25 – 17:35 Uhr: Aktuelle rechtliche Herausforderungen im Bankenwesen

 

16:25 – 17:00 Uhr

Bußgeldverfahren gegen das Institut am Beispiel steuerlicher Gestaltungen – Präventivstrategien und Verteidigung

Prof. Dr. Heiko Ahlbrecht, Partner, Wessing & Partner

Dr. Eren Basar, Partner, Wessing & Partner

 

17:00 – 17:35 Uhr

Anti Financial Crime – Geldwäscheprävention, Transparenzregister, Strategien zur Bekämpfung der Geldwäsche

Tassilo W. Amtage, Senior Regulatory Advisor,
Commerzbank AG

 

17:35 – 18:10 Uhr

Spannungsverhältnis GDPR und PSD2

Dr. Matthias Artzt, Senior Counsel/Certified Information Privacy Professional/Europe (CIPP/E)
Deutsche Bank

18:10 Uhr

Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsmanagement:
Andrea Dreger
Leitung Veranstaltungsmanagement
Telefon: +49 (0)69 2475 463-56
Fax: +49 (0)69 2475 463-65
E-Mail senden

 

Ausstellung & Sponsoring:
Katrin Kortmann
Sales Director
Telefon: +49 (0)6174 2553-78
Fax: +49 (0)6174 2553-79
E-Mail senden

 

Referenten

Tassilo W. Amtage

Senior Regulatory Advisor

Commerzbank AG

Tassilo W. Amtage ist Abteilungsdirektor und Senior Advisor für Financial Crime Compliance im Segment Firmenkunden der Commerzbank AG in Frankfurt. Seine Tätigkeit umfasst die Beratung des Segments im Zusammenhang mit der Umsetzung einschlägiger deutscher, europäischer und internationaler Vorgaben zur Prävention von Geldwäsche und der Einhaltung von Finanzsanktionen und Embargos im Korrespondenzbank- und Firmenkundengeschäft.
Zuvor war er im Bereich Group Compliance für die Erarbeitung und Weiterentwicklung konzernweiter Maßnahmen zur Einhaltung der einschlägigen Finanzsanktionen und Embargos verantwortlich, und hat hierzu betroffene Konzerneinheiten beraten und geschult.
Daneben ist er in Deutschland und Europa als Autor und Referent für Geldwäsche und Finanzsanktionen tätig, sowie als Dozent bei der Frankfurt School of Finance and Management im Rahmen des Zertifzierungsstudienganges „Certified Compliance Professional“. Er verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung mit diesen Themen und war zuvor in ähnlicher Funktion mit Schwerpunkt Geldwäscheprävention bei einer anderen großen deutschen Bank tätig.

Dr. Eren Basar

Rechtsanwalt und Partner

Wessing & Partner

Dr. Eren Basar ist seit 2007 Rechtsanwalt und seit 2016 Partner bei der Kanzlei Wessing & Partner. Seit 2014 ist er Fachanwalt für Strafrecht und zertifizierter Compliance Officer (TÜV). Er berät zu allen Aspekten des Wirtschaftsstrafrechts. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Individualverteidigung von Unternehmern und Führungskräften sowie die Verteidigung in der Hauptverhandlung. Er ist außerdem spezialisiert auf das Internet- und Cyberstrafrecht und Experte im Bereich der digitalen Beweisführung im Strafprozessrecht. Seit 2016 übernimmt er regelmäßig Vorlesungen an der Universität Kiel.

Dr. Stefan Brügmann

Leiter Recht, Helaba Landesbank Hessen-Thüringen,

BUJ-Fachrguppenleiter Banking & Finance

 

Dr. Stefan Brügmann LLM (Queen Mary College, London), MBA (Imperial College, London) ist seit Februar 2015 Chefsyndikus der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen. Er begann seine Laufbahn in der Rechtsabteilung der Deutschen Bank in Hamburg. Im Anschluss war er bei der Vereins- und Westbank in Hamburg als Jurist für das internationale Geschäft zuständig. Danach war Dr. Brügmann von 2001 an stellv. Leiter der Rechtsabteilung der HSH Nordbank bzw. des Vorgängerinstituts, der LB Kiel. 2005 wurde er dort Global Head Human Resources und 2010 übernahm er die Leitung des Rechtsbereichs der HSH Nordbank Gruppe. Dr. Stefan Brügmann ist Mitglied in einer Reihe von juristischen Beiräten und Kuratorien sowie Vorsitzender der Rechtskommission des Verbandes öffentlicher Banken und Leiter der Fachgruppe „Bank- und Kapitalmarktrecht“ im Bundesverband der Unternehmensjuristen e.V..

Arne Philipp Klug

Vice President, Transportation Sector Lead Analyst
MSCI ESG Research

 

Arne Philipp Klug verantwortet bei MSCI seit 2015 die ESG Analyse der Transportbranche mit dem Schwerpunkunkt Automobile. Zudem unterstützt er die Betreuung von Kunden in der DACH-Region. Zuvor arbeitete Klug mehr als sechs Jahre bei der Nachhaltigkeitsrating-Agentur Sustainalytics in Frankfurt und Toronto, u.a. als Leiter des Transport ESG Research-Teams und als Kundenbetreuer in Deutschland und der Schweiz. Arne Philipp Klug verfügt über einen Magister-Abschluss der Kommunikationswissenschaft, Wirtschaftspolitik und Romanistik von der Universität Münster.

Dr. Christopher Gadomski

Gruppenleiter
Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale

 

Dr. Christopher Gadomski ist Gruppenleiter für Allgemeine Unternehmensfinanzierungen in der Rechtsabteilung der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale. Bevor Dr. Gadomski zur Helaba kam, war er von 2005-2010 Rechtsanwalt bei SJ Berwin LLP in Frankfurt am Main und London und von 2011-2012 Senior Counsel EMEA bei First Solar in Mainz.

Prof. Dr. Heiko Ahlbrecht

Rechtsanwalt und Partner

Wessing & Partner

Prof. Dr. Heiko Ahlbrecht ist seit 2001 Rechtsanwalt und Partner bei der Kanzlei Wessing & Partner. Ein Schwerpunkt seiner anwaltlichen Tätigkeit liegt in der Verteidigung und Beratung von Unternehmen, insbesondere der Vertretung von Banken und Sparkassen in strafrechtlichen Ermittlungsverfahren. Zudem gehören Criminal Compliance einschließlich der Durchführung und Begleitung interner Compliance-Untersuchungen (Internal Investigations), die strafrechtliche Begleitung zivilrechtlicher Streitigkeiten sowie die Bewertung möglicher strafrechtlicher Risiken im Zusammenhang von Unternehmenskäufen (Criminal Due Diligence) zu seinen Beratungsgebieten. Ein weiterer Fokus liegt in der wirtschafts- und steuerstrafrechtlichen Individual-Strafverteidigung. Prof. Dr. Ahlbrecht war Sachverständiger in verschiedenen Gesetzgebungsverfahren und ist durch eine Vielzahl von Vorträgen und Veröffentlichungen im Wirtschafts- und Steuerstrafrecht als Experte ausgewiesen. Er ist seit 2008 Lehrbeauftragter an der Leibniz Universität Hannover für Steuerstrafrecht und Wirtschaftsstrafrecht.

Anreise & Unterkunft

Veranstaltungsort:

Grandhotel Hessischer Hof Frankfurt

Friedrich-Ebert-Anlage 40
60325 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0) 69 7540 0
Homepage

 

Reservierung – limitiertes Zimmerkontingent:

Bis zum 04. August 2018 steht unter dem Stichwort „BUJ/ Banking & Finance Summit“ ein Zimmerkontingent im Grandhotel Hessischer Hof Frankfurt  zum Preis von 214,- EUR pro Nacht inkl. Frühstück im Einzelzimmer zur Verfügung. Bitte buchen Sie Ihr Zimmer direkt beim Hotel.

Kongress-Partner

Anmeldung


BUJ-Frühbucher-Vorzugspreis 540,- 640,- € (netto)*: Für Unternehmensjuristen, die Mitglied im Bundesverband der Unternehmensjuristen (BUJ) sind oder Mitglied werden wollen. (Frühbucherrabatt bis einschließlich 31.07.2018)

Normalpreis 990,-€ (netto)*: Für Unternehmensjuristen, die kein Mitglied im Bundesverband der Unternehmensjuristen (BUJ) sind.



Anmeldebedingungen:
Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine Buchungsbestätigung sowie eine Rechnung von der dfv Association Services GmbH. Sollten Sie nach Anmeldung nicht teilnehmen können, so können Sie einen Ersatzteilnehmer nennen, der BUJ-Mitglied i.S.d. Satzung ist oder als festangestellter Jurist im Unternehmen tätig ist, ohne dabei Dritte zu beraten. Können Sie keinen Ersatzteilnehmer nach den genannten Voraussetzungen stellen, können Sie Ihre Anmeldung schriftlich beim Veranstalter stornieren: dfv Association Services GmbH, Friedrichstraße 4, 60323 Frankfurt am Main, kongress@buj.net. Bei schriftlicher Stornierung bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 100,- Euro (zzgl. gesetzl. MwSt.) pro Person erhoben. Danach müssen wir die Teilnahmegebühr in voller Höhe berechnen. Maßgeblich ist jeweils der Eingang der Mitteilung an uns.
* Die Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlich geltenden MwSt. In der Kongressteilnahmegebühr ist enthalten: Teilnahme am Kongressprogramm sowie Verpflegung in den Tagungspausen.

MwSt:

Summe:

Ansprechpartner

dfv Association Services GmbH
Ein Unternehmen der dfv Mediengruppe

Friedrich Strasse 4
60323 Frankfurt am Main

Geschäftsstelle

Email: kongress@buj.net
Telefon: +49 (0)69 24 75 463-60
Fax: +49 (0)69 24 75 463-65

Ausstellung & Sponsoring

Katrin Kortmann

Sales Director
Tel.: +49 (0)6174 2553-78
Fax: +49 (0)6174 2553-79
E-Mail senden

Impressionen

Bilder folgen in Kürze

X