Ausgabe 05/2018

Der „unternehmensjurist“ ist das offizielle Mitgliedermagazin des BUJ und das führende juristische Praxismagazin für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Rechtsabteilungen von Unternehmen, Institutionen und Körperschaften. Es wendet sich auch an Rechtsanwälte in Wirtschaftskanzleien und an andere interessierte Juristen. Es erscheint sechsmal jährlich mit einer Auflage von 8.000 Exemplaren pro Ausgabe.

Ausgabe 05/2018
Enthaltene Leseproben

TITELTHEMA
Musterfeststellungsklage
Die Musterfeststellungsklage ist eines der ersten Projekte, das von der neuen Bundesregierung umgesetzt worden ist. Schnell wurde es durch das Gesetzgebungsverfahren gebracht – und schon ab November sollen erste Klagen möglich sein. Das ist erst der Anfang, denn noch gravierender werden wohl die Änderungen durch die Einführung einer EU-Verbandsklage sein. Worauf sich Unternehmensjuristen jetzt gefasst machen müssen.

STRATEGIE & MANAGEMENT
Cybersicherheit
Anfang nächsten Jahres soll der European Cybersecurity Act in Kraft treten, der europaweit geltende Maßstäbe für die Zertifizierung smarter Produkte vorsieht: vom Kühlschrank bis zum Server und Mikrochip. Oft ist der Mensch ein entscheidender Schlüsselfaktor für die IT-Sicherheit.

SCHWERPUNKT
Künstliche Intelligenz
Ob autonomes Auto, Internet der Dinge oder Robo Advisor: Je weniger der Mensch entscheidet, desto unklarer sind die Anforderungen für den rechtskonformen Einsatz selbstlernender Software. Interdisziplinäre Expertengremien arbeiten auf EU-Ebene und national an Lösungen.

TRENDS & THEMEN
Ausgliederungen
Kleinere Einheiten sind häufig schlagkräftiger und handlungsfähiger. Deshalb lösen immer mehr Konzerne im Zuge von Carve-Outs und Spin-Offs Unternehmensteile aus dem Verbund heraus und bringen sie an die Börse. Juristisch ist dafür eine umfassende Vorbereitung nötig.

JOB & KARRIERE
Jura speziell
Es ist wichtig und geradezu immanent, dass Unternehmensjuristen tiefe Einblicke in die Geschäftsfelder ihrer Arbeitgeber haben. Einige von ihnen benötigen dafür allerdings eine andere Fachdisziplin und manche absolvieren sogar ein zweites Studium oder arbeiten sich anderweitig tief in nichtjuristische Aufgaben ein.

Leseprobe:

X